Laffont Z2301 - Lokleitungsgebäude

Laffont Z2301 - Lokleitungsgebäude
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Verfügbarkeit: am Lager
Art.Nr.: LA-Z2301
HAN: Z2301
Hersteller: Laffont
Mehr Artikel von: Laffont
21,90 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb


Laffont

  • Details
  • Mehr Bilder
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Laffont Z2301 - Lokleitungsgebäude
 
- nach Vorbild des Betriebswerks Heilbronn
- typisches Gebäude in Betriebswerken für Aufenthalt und Einteilung des Lokpersonals
- mit feinen Dachziegelgravuren
- für Epoche II bis V verwendbar
- Abmessungen (LxBxH): 76x28x44mm

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

ArchiStories 101161 - Stellwerk Dörpede
ArchiStories 101161 - Stellwerk "Dörpede" - Lasercut-Bausatz Spur Z
 
Dieser Bausatz wurde fachkundig, sorgfältig und mit Liebe zum Detail produziert. Er ist sehr stabil, verzugsfrei und aus besonders hochwertigem, durchgefärbtem Architekturkarton präzise mit dem Laser gefertigt. Eine zusätzliche Farbbehandlung ist nicht erforderlich.
 
Bausatz aus hochwertigem, durchgefärbtem Hartkarton.
Abmessungen: ca. 66 x 24 x 45 mm (LxBxH)
 
Auftragsentwicklung exklusiv für den 1zu220-shop
 
Dekomaterial sowie Fahrzeuge und Figuren gehören nicht zum Lieferumfang.
 
33,00 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Artitec 322.010 - BRD Leopard II A4 Eisenbahn
Artitec 322.010 - BRD Leopard II A4 Eisenbahn - 1:
 
Ihr Preis 21,70 EURUVP24,10 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Laffont Z1901 - 2 Pkw-Garagen 50er Jahre Maße LxBx
Laffont Z1901 - 2 Pkw-Garagen 50er Jahre Maße LxBxH 29x14x12mm (Maße 1 Garage), für Spur Z
 
- 2 baugleiche, typische Pkw-Garagen der 50er Jahre
- Epoche II-IV
- alle Bauteile aus durchgefärbtem Architekturhartkarton, präzise geschnitten, keine Nachfärbung notwendig
- Tore können geöffnet dargestellt werden
- Maße LxBxH 2 Stück je 29x14x12mm
 
11,00 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
RATIMO 12001 - Streckenfernsprecher in 1:220 mit j
RATIMO 12001 - Streckenfernsprecher in 1:220 mit je einem Standfuß, Beutelinhalt 4 Stück
 
Hauptsächlich genutzt an Eisenbahnstrecken mit älterer Sicherungstechnik. Lieferung in weiß, ohne Dekoration.
 
7,13 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 2101 - Tenderkurzkupplung B
High Tech Modellbahnen 2101 - Tenderkurzkupplung BR 50
 
Ein sehr schönes Modell, das mittlerweile in verschiedenen Ausführungen geliefert wurde. Trotz einiger Modernisierungen, wie 5-Pol-Motor und brünierte Räder sowie Steuerungen gibt es noch einiges an Verbesserungen an den Modellen zu tun, was wir nach und nach anbieten werden.
 
Eine der markantesten Verbesserungen ist die vorbildgerechte kurze Kupplung zwischen Tender und Lok. Wir haben ein neues spezielles Teil gefräst, welches in schwarz brünierter Ausführung geliefert wird. Es wird gegen das vorhandene Teil einfach ausgetauscht. Es müssen beide Dachecken nachgearbeitet werden, was aber durch Nachlackieren mit unserem seidenmatten schwarzen Lack kaum auffällt. Umso mehr fällt aber ein kurz gekuppelter Tender auf, wie er in anderen Spurweiten nicht unbedingt Standard ist. Ein mit diesem Frästeil umgebautes Modell fährt durch alle Radien, vorwärts und rückwärts, Voraussetzung: die Dachecken sind nachgearbeitet.
 
Das Nacharbeiten der Dachecken übernehmen wir gerne für alle die, die sich das nicht zutrauen. Diese werden um 0,4 - 0,5 mm schräg abgeschliffen (siehe Fotos) und anschließend mit seidenmatter schwarzer Farbe nachlackiert, so das diese Veränderung am Modell gar nicht auffällt, außer man ist dabei die Nieten zu zählen. Wir meinen, das diese geringe, im Alltag kaum auffallende Änderung durchaus hinnehmbar ist, wenn dafür an anderer Stelle, nämlich beim Lok / Tenderabstand eine wesentliche Verbesserung zu erreichen ist.
 
Weiter bieten wir an, die Kohleimitation auf dem Tender mit einem echten Kohlebelag in feinster Körnung zu überziehen. Auf Wunsch bringen wir auch „daneben gefallene Kohle" auf dem Tendergehäuse an, siehe die blaue 03.10 (Art.Nr 2150 ff), da in der Praxis meist beim Bekohlen etwas daneben gefallen ist. Der Kohlebelag wird mit einem transparenten sehr haltbaren Kleber aufgebracht, färbt deshalb kaum ab. Er sollte aber trotzdem vorsichtig behandelt werden, da Klebestellen immer Schwachstellen sind.
 
Wie bei der blauen 03.10 (Art.Nr 2150 ff.) ersichtlich, können wir auch den Kohleaufsatz etwas ausfräsen und dann den Kohlebelag aufbringen. Ein nettes Detail, den der Tender sieht dann nicht immer so randvoll gefüllt aus.
 
Farblich können wir den Tender im Fahrwerksbereich gestalten, ebenso die Treibräder in Bundesbahn rot. Siehe auch hier die blaue 03.10. Wir verwenden hochwertigen Acryllack von Tamiya, aber die Polycarbonat Kunststoffteile des Tenderfahrwerks sind lackiertechnisch nicht in 100%iger Ausführung zu machen. Das dürfte unserer Meinung nach auch der Grund sein, warum der Hersteller diese Teile farblich unbehandelt belassen hat. Im Kesselbereich z.B. macht sich der Hersteller die Mühe und bringt per Hand sogar Kesselringe an. Lackiertechnisch eine Meisterleistung. Deshalb hier noch mal der Hinweis: Wir können diese Teile mit Farbe optisch verfeinern, jedoch ist mit diesen Teilen vorsichtiger Umgang geboten, insbesondere bei der Reinigung und den Reinigungsflüssigkeiten. So sollten Teile, wenn Sie lackiert sind, nicht mehr in das Ultraschallbad. Die Farbe greift sich leicht ab. Vor dem Lackieren ist eine Reinigung und Entfettung des Kunststoffteiles Pflicht. Für die farbliche Behandlung des Tenderfahrwerkes ist diese Reinigung im Preis enthalten.
 
Die Laufräder eines Modells haben teilweise noch eine sehr grelle rote Farbe und außerdem den silbernen Metallrand von der Einfassung. Auch hier können wir eine komplette rote Lackierung anbringen, siehe die Fotos bei der 03.10. Reinigung ist hier Pflicht, deshalb bieten wir den Punkt, Nachlackierung der Laufräder, nur in Verbindung mit einer Komplettreinigung an. Auch hier gilt, lackierte Teile sollten nicht mehr ins Ultraschallbad. Dies gilt im Übrigen generell für die lackierten Steuerungsteile.
 
Motorentechnisch können wir einen eingebauten 3-poler gegen einen 5-poler tauschen. Diesen haben wir als original Ersatzteil des Herstellers im Programm. Beim Einbau wird dieser von uns sorgfältig umgelötet, die Lager werden geölt, sowie alle Getriebeteile am Modell. Sehr gut wäre es, in diesem Zusammenhang eine Komplettreinigung durchzuführen.
 
Für eine sicherere Stromaufnahme können wir die mittlere Achse mit feinsten, sehr stark federnden Stromabnehmerblechen aus Kupfer-Bronze ausrüsten. Bei neueren Modellen wird dies vom Hersteller schon ab Werk eingebaut. Für alle anderen schaffen wir mit dieser Verbesserung erhebliche Abhilfe. Diese Verbesserung macht nur Sinn i.V.m. der Reinigung, weil Altölrückstände und Oxydationen beseitigt werden müssen, sonst tritt nur eine unwesentliche Verbesserung in der Stromabnahme ein. Bilder dazu werden nachgeliefert.
 
Anbringen einer Kupplungsimitation vorn. Diese stammt von der Firma Heckl Kleinserien. Sie besteht aus einem Kupplungshaken und zwei Bremsschläuchen. Diese Teile werden fein säuberlich in die von uns vorgebohrte Metallpufferbohle eingeklebt und farblich behandelt. Die Klebestellen halten aus eigener Erfahrung sehr gut, eine Alterung des Klebers war auch nach ca. 2 Jahren nicht festzustellen. Zwischen den beiden original Puffern sind die drei zierlichen Teile recht gut geschützt, trotzdem ist mit diesen feinsten Ätzteilen Vorsicht geboten. Die serienmäßige Kupplung am Vorlaufrad wird hierbei entfernt. Bilder dazu werden nachgeliefert.
 
Last not least haben wir schon einen Stecksockel im Programm, der vorne für ordentliches Licht sorgt. Die weiße, blaustichfreie LED bekommt eine gelbe Tönung, so das das hier entstehende Licht dem der gewöhnlichen Glühlampen sehr nahe kommt.
 
Aus der Arbeit für Modellbahnhändler heraus, haben wir uns verschiedene Techniken der Reinigung und Pflege von Modellen angeeignet, die wir hier als Paket anbieten wollen. Die Details sehen Sie unten unter der Art-Nr 2149. Zur Entoxydation von Stromabnehmern, lesen Sie hierzu näheres in der Rubrik Tips und Tricks im Beitrag: „Von oxydierten Stromabnehmern und anderen Kontakten". Besondere Erwähnung bedarf hier der Punkt, Polieren der Räder: Es ist immer die Rede von oxydierten Kupferblechen - soweit so gut. Die Laufräder von Spur Z Modellen bestehen aus Messing mit der Auflage einer Nickelschicht. Beide sind, wie Kupfer auch, Nichteisenmetalle und unterliegen ebenfalls der Oxydation. Zwar kann man die Laufflächen der Räder mit Spiritus und ähnlichem Reinigen, aber eine Oxydationsschicht wird dadurch nicht entfernt. Zu erkennen ist diese an der matten Oberfläche. Auch die neuen brünierten Radsätze sind von der Brünierung mit Rückständen versehen, die besser entfernt werden. Das dabei wieder etwas der silberne Glanz an den Laufflächen durchkommt, entspricht sogar dem Vorbild. Wir haben ein System entwickelt und polieren diese Schicht weg. Dies geschieht bei uns durch Hand- und Maschinentechnik. Es kommen keine Chemikalien zum Einsatz, wie z.B. beim Silberputz. Dabei wird die Nickelschicht so wenig angegriffen bzw. abgenutzt, das diese Methode auch nach häufigerer Anwendung keinen nennenswerten Verlust der für die gute Stromabnahme so wichtigen Nickelschicht, mit sich bringt. Ist durch starken Fahrbetrieb die Nickelschicht schon abgenutzt oder beschädigt, schaut also das blanke Messing hervor, dann können wir das ebenfalls polieren, aber so gut, wie bei einem neuen Radsatz wird die Stromabnahme an dem abgenutzten Radsatz nicht mehr.
 
Wenn Sie durch uns einige oder alle diese Umbauten durchführen lassen wollen, senden Sie uns Ihr Modell nach vorheriger Absprache in einer geeigneten Originalverpackung auf abgesichertem Wege (Einschreiben oder Paket) zu. Da es sich um eine Dienstleistung handelt, können wir den Zeitpunkt der Fertigstellung in etwa abschätzen und mitteilen, dies geschieht jedoch unverbindlich.
 
Auf ein Wort:
Mit den hier angebotenen Artikeln und Dienstleistungen bewegen wir uns in dem schwierigen Bereich der Modellverfeinerung oder Modellsuperung oder auch Modellverbesserung genannt. Wir haben alle diese Maßnahmen lange an eigenen Modellen entwickelt, getestet und erprobt. Diese sind ausgereift. Trotzdem muss man sich immer vor Augen halten, das es sich hier um ein „getuntes" Modell handelt. Wie z.B. bei echten Autos, können Sie noch so perfekt arbeiten, ein „getuntes" Modell bringt immer eine gewisse Anfälligkeit und Handicaps mit. Deutlich wird dies vor allem beim Kurzkuppeln. Sicher, auf unseren Gleisen bewegen sich die Lokomotiven perfekt. Wenn nun aber die Schienen nicht optimal verlegt sind, wenn Steigungen am Anfang nicht ausgerundet wurden...... hier nur einige der Faktoren, auf die wir keinen Einfluss haben, die aber im täglichen Betrieb mit einem umgebauten Modell plötzlich Probleme mit sich bringen können, die vorher nicht da waren. Dies liegt dann nicht an der Qualität des Umbaus, sondern stellt einen Einzelfall dar, wo der Grenzbereich der Alltags-tauglichkeit überschritten wurde. Wir bitten dies vor der Entscheidung zu einem Umbau zu beherzigen.
 
In Zukunft werden wir weitere Verbesserungen anbieten.
 
2101 Lok / Tenderkurzkupplung BR 50.
2102 Einbau Tenderkurzkupplung, Nacharbeit beider Dachecken an der Lok, Nachlackierung.
2103 echter feinster Kohlebelag für die Kohleimitation auf dem Tender.
2104 vorheriges Ausfräsen des Kohlekastens, damit dieser nicht randvoll erscheint.
2105 farbliche Behandlung des Tenderfahrwerks, ähnlich der Epoche III und IV.
2106 farbliche Behandlung der Laufräder, ähnlich der Epoche III, setzt Art-Nr 2149 voraus.
2107 Einbau eines 5-pol Motor mit Umlöten, Ölen der Lager und der Getriebe mit Teflon-Öl
2108 Stromabnahme an der mittleren Achse durch kleine zusätzliche Kupfer-Broncestreifen,
       setzt Art-Nr. 2149 voraus.
2149 intensive Reinigung des Modells der BR 50, komplette Zerlegung, Ultraschall wo möglich,
       Handreinigung wo nötig, Entoxydation der Stromabnehmer, Polieren der Räder,
       Zusammenbau, Ölen aller Getriebeteile und Motorlager, Konservierung der Motorkontakte
6810 Motor 5 poler
7020 Stecksockel weiß, mit Gelbtönung
 
Anleitungen und Videos:
 
4,90 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Artitec 322.026 - Auto-Schutter
Artitec 322.026 - Auto-Schutter - 1:220  Fertigmod
 
Ihr Preis 17,90 EURUVP19,91 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Artitec 322.027 - Rückewagen und Pferde
Artitec 322.027 - Rückewagen und Pferde
 
Ihr Preis 17,90 EURUVP19,91 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
RATIMO 50001 - MAN 630 Fahrwerk mit Kofferaufbau,
RATIMO 50001 - MAN 630 Fahrwerk mit Kofferaufbau, 1 Stck
 
MAN 630 Fahrwerk mit Kofferaufbau 3-D-Druck Resin, farblos LxBxH: 35,20 mm x 11,39 mm x 14,14 mm, geliefert wird 1 Stck
 
17,50 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
RATIMO 50017 - Schubkarre, farblos
RATIMO 50017 - Schubkarre, farblos
 
Schubkarre, 3-D-Druck Resin, farblos, LxBXH : 7,69 mm x 3,27 mm x 3,34 mm
 
4,50 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
RATIMO 50010 - Europalette, 5 Stck
RATIMO 50010 - Europalette, 5 Stck
 
Europalette, 5 Stck, 3-D-Druck Resin, farblos, LxBxH 5,45 mm x 3,63 mm x 0,75 mm, Palette kann mit dem Gabelstapler (Artikel 50006 bis 50009) und Gabelstapler (Artikel 50011 bis 500014) aufgenommen werden.
 
Ihr Preis 7,50 EURUVP7,51 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Übersicht   |   Artikel 12 von 17 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller
Laffont