Märklin 88012 - Schlepptender-Dampflokomotive

Märklin 88012 - Schlepptender-Dampflokomotive
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Verfügbarkeit:
Art.Nr.: MA-88012
GTIN/EAN: 4001883880129
HAN: 088012
Hersteller: Märklin
Mehr Artikel von: Märklin
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
Ihr Preis 279,99 EURUVP280,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Dieser Artikel wird voraussichtlich ab dem 31.10.2018 wieder vorrätig sein.


Märklin

  • Details
  • Mehr Bilder
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Märklin 88012 - Schlepptender-Dampflokomotive BR 01 DB, 25 Jahre Insider
 
Schnellzug-Dampflokomotive mit Schlepptender BR 01 der DB (Deutsche Bundesbahn) in stahlblauer F-Zug Farbgebung im Zustand um 1957.
 
Modell in edler stahlblauer Farbgebung mit silbernen Kesselringen, exklusiv für Mitglieder des Märklin Insider Clubs. Ausführung mit fein detailliertem Gestänge, Bremsimitationen, Nachbildung des Indusi-Magnets auf der rechten Seite, Puffertellerwarnanstrich, Led-Spitzenbeleuchtung vorn. Das Modell wird verpackt in einer edlen Holzbox geliefert. Länge über Puffer 112 mm.
 
Highlights:
 
- Exklusiv für Insider Mitglieder.
 
Einmalige Produktion nur für Insider Club-Mitglieder. Bei Bestellung bitte unbedingt die Insider-Club Mitgliedsnummer und den 3-stelligen Code vom Bestellschein / der Clubkarte im Bemerkungsfeld eingeben.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Märklin 15750 - Märklin Katalog 2017/2018 D
Märklin 15750 - Märklin Katalog 2017/2018 D
 
Ihr Preis 9,00 EURUVP10,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 80328 - Insider-Jahreswagen Spur Z 2018
Märklin 80328 - Insider-Jahreswagen Spur Z 2018
 
Vorbild: 2-achsiger privater Schiebewandwagen Hbis-t 299 der Fa. Miele eingestellt bei der Deutschen Bahn (DB). Wagen zum Transport von nässeempfindlichen Gütern.
 
Modell: Wagenaufbau aus Kunststoff fein detailliert und bedruckt, vorbildgerecht beschriftet, mit gedruckten Ausbesserungsflecken. Scheibenräder schwarz vernickelt. Länge über Puffer ca. 64 mm.
 
Einmalige Serie nur für Märklin Insider-Mitglieder. Bitte geben Sie bei Bestellung Ihre Mitgliedsnummer und den 3stelligen Code von Bestellschein oder Clubkarte an.
 
0,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 87269 - Wagen-Set Rheingold, Avümh 111,
Märklin 87269 - Wagen-Set "Rheingold", Avümh 111, Apümh 121, WRümh 131, ADümh 101
 
Der Renommierzug "Rheingold" der Deutschen Bundesbahn wurde nach der Anfangsphase im historischen blauen Design nach europäischem Standard als TEE-Zug in den Farben Weinrot und Elfenbein lackiert. Die luxuriösen Aussichtswagen - Jargon: Dome Cars - waren auf der Rheinstrecke bis 1975 im Einsatz
 
Vorbild: 5 TEE-Schnellzugwagen "Rheingold" der Deutschen Bundesbahn (DB) im Zustand der Epoche IV um 1973/1974. 2 Abteilwagen 1. Klasse Avümh 111. 1 Aussichtswagen 1. Klasse ADümh 101, 1 Buckelspeisewagen WRümh 131 und 1 Großraumwagen 1. Klasse Apümh 121.
 
Modell: Alle Wagen in vorbildgerechter Farbgebung und Beschriftung. Neu konstruierte Inneneinrichtungen in allen Modellen. Alle Wagen sind mit Kurzkupplungshaken ausgerüstet. Befahrbarer Mindestradius 195 mm. Gesamtlänge über Puffer ca. 600 mm.
 
Einmalige Serie für die Märklin-Händler-Initiative (MHI).
 
 
229,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 88203 - Diesellokomotive V 200.0
Märklin 88203 - Diesellokomotive V 200.0
 
Vorbild: Schwere dieselhydraulische Mehrzwecklokomotive der Baureihe V 200.0 der Deutschen Bundesbahn (DB) in der eleganten purpurroten/grauen Farbgebung der Epoche III Betriebszustand um 1958.
 
Modell: Lokomotive mit Antrieb auf alle Achsen. Modell ausgerüstet mit Glockenankermotor. Dunkle Radreifen. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen/roten Leuchtdioden im Wechsel mit der Fahrtrichtung. Nachbildung der Maschinenraumeinrichtung, feine vollständige Farbgebung. Leichte Alterungsspuren im Dachbereich. Länge über Puffer 84 mm.
 
Highlights:
 
- Glockenankermotor.
 
 
Ihr Preis 179,99 EURUVP199,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 88544 - Elektrolokomotive BR 103.1
Märklin 88544 - Elektrolokomotive BR 103.1
 
Vorbild: Elektrolokomotive Baureihe 103.1 der Deutschen Bundesbahn (DB) in beige-purpurroter Lackierung.
 
Modell: Lokomotiven in feiner und aufwendiger Farbgebung und Beschriftung. Ausgerüstet mit der neuen Motorengeneration (Glockenankermotor). Warmweiße LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Oberlichter des Maschinenraums mit Fenstereinsätzen und Beleuchtung des Maschinenraums. Beide Drehgestelle angetrieben. Unsichtbar angebrachter Umschalter für den funktionierenden Oberleitungsbetrieb. Länge über Puffer 88 mm.
 
Highlights:
 
- Weitreichende Modellüberarbeitung mit:
- Neuer Motorengeneration.
- Maschinenraum-Oberlichter mit Fenstereinsätzen und warmweißer LED-Beleuchtung.
 
 
Ihr Preis 219,99 EURUVP220,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 88715 - Hochgeschwindigkeits-Triebzug ICE
Märklin 88715 - Hochgeschwindigkeits-Triebzug ICE 3 BR 406 MF
 
Vorbild: InterCityExpress (ICE 3) Baureihe 406 der Deutschen Bahn AG (DB AG). Mehrsystem-Ausführung für den internationalen Verkehr. 1 Endwagen 406.0, 1. Klasse. 1 Speisewagen 406.3. 1 Mittelwagen 406.8, 2. Klasse. 1 Endwagen 406.5, 2. Klasse.
 
Modell: 4-teilige Einheit. Speisewagen mit Antrieb, neue Motorengeneration (Glockenanker-Motor). Nachbildung der Klimakästen auf dem Dach. Spitzenbeleuchtung warmweiß/rot mit Leuchtdioden (LED) im Wechsel der Fahrtrichtung. Beleuchtung der beiden Endwagen und des Mittelwagens 2. Klasse mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Neue Strom führende Kupplungen und neue Wagenübergänge für eine vorbildgerechte, kurzgekuppelte Zugeinheit. Befahrbarer Mindestradius 195 mm. Zuglänge 465 mm.
 
Mit den Ergänzungssets 87715 und 87716 wird aus 88715 eine vorbildgerechte 8-teilige Zugeinheit.
 
Auf einen Blick:
 
- Glockenanker-Motor.
- Nachbildung der Klimakästen auf dem Dach.
- Neue Kurzkupplung, neue Wagenübergänge.
 
 
449,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 87715 - Ergänzungswagen-Set 1 ICE 3 406 MF
Märklin 87715 - Ergänzungswagen-Set 1 ICE 3 406 MF
 
Vorbild: 1 Trafowagen 406.1, 1. Klasse und 1 Trafowagen 406.6, 2. Klasse der Deutschen Bahn AG (DB AG).
 
Modell: 2 Zwischenwagen als Ergänzung zum Modell des ICE 3-Triebwagenzuges. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Strom führende Sonderkupplungen, Wagen überarbeitet. Länge 230 mm.
 
 
Ihr Preis 125,99 EURUVP139,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 87716 - Ergänzungswagen-Set 2 ICE 3 406 MF
Märklin 87716 - Ergänzungswagen-Set 2 ICE 3 406 MF
 
Vorbild: 1 Stromrichterwagen 406.2, 2. Klasse und 1 Stromrichterwagen 406.7, 2. Klasse der Deutschen Bahn AG (DB AG).
 
Modell: 2 Zwischenwagen als Ergänzung zum Modell des ICE 3-Triebwagenzuges. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Strom führende Sonderkupplungen, Wagen überarbeitet. Länge 230 mm.
 
 
Ihr Preis 125,99 EURUVP139,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 88771 - Diesellokomotive BR 103
Märklin 88771 - Diesellokomotive BR 103 DR
 
Vorbild: Diesellokomotive Baureihe 103 (Ex V36) der Deutschen Reichsbahn Ost (DR) in grün/roter Farbgebung in der Epoche IV.
 
Modell: Fahrwerk und Aufbau größtenteils aus Metall. Glockenankermotor, alle Achsen angetrieben. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Hoher Detaillierungsgrad mit feiner und aufwendiger Farbgebung und Beschriftung. Länge über Puffer ca. 42 mm.
 
Auf einen Blick:
 
- Glockenankermotor.
- Warmweiße LED-Spitzenbeleuchtung.
- Fahrwerk und Aufbau aus Metall.
 
Ihr Preis 161,99 EURUVP179,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Märklin 88803 - Dieselhydraulische Mehrzwecklokomo
Märklin 88803 - Dieselhydraulische Mehrzwecklokomotive V 80 DB Epoche III altrot
 
Vorbild: Mehrzweck-Diesellokomotive Baureihe V 80 der Deutschen Bahn (DB) in der roten Grundfarbgebung der Epoche III. Ausführung mit einer Einzellampe oben und Doppellampen unten. Betriebszustand um 1957.
 
Modell: Komplette Neukonstruktion, in der Ausführung der Epoche III mit runden Metallpuffern. Fahrwerk aus Metall/Kunststoff, Aufbau aus Kunststoff. Vergrößerte Pufferteller. Alle Achsen angetrieben, neue Motorengeneration, Dreilicht-Spitzenbeleuchtung mit warmweissen LEDs mit der Fahrtrichtung wechselnd. Dunkel vernickelte Radkränze. Nachbildung Führerstandseinrichtung. Länge über Puffer ca. 58 mm.
 
Highlights:
 
- Komplette Neukonstruktion.
- Neue Motorengeneration.
- LED-Spitzenbeleuchtung.
 
Diesellok DB-Baureihe V 80Vor dem Zweiten Weltkrieg war der Bau von Großdieselloks in Deutschland über Einzelexemplare nicht hinausgekommen, wobei vor allem die Leistungsübertragung ein Problem darstellte. Schon bei der DRG konnte das von Föttinger entwickelte hydraulische Strömungsgetriebe seine Bewährungsprobe beim Antrieb von Dieseltriebwagen bestehen. Bei der 1935 gebauten V 140 001 konnte erstmals bei einer Großdiesellok die hydraulische Kraftübertragung erfolgreich angewendet werden. Der Zweite Weltkrieg unterbrach diese richtungsweisenden Versuche, doch Ende der 1940er Jahre fasste die junge Bundesbahn die Entwicklung von Dieselloks mit größerer Leistung wieder ins Auge und trieb sie schnell voran. Angedacht war eine Universalmaschine mit zwei Drehgestellen für den mittelschweren Strecken- und den schweren Rangierdienst sowie einer Radsatzlast von höchstens 15 t für einen Einsatz auch auf Nebenstrecken. Die Leistungsübertragung sollte vom Motor über ein hydrodynamisches Getriebe und Gelenkwellen auf die Umschalt- und Radsatzgetriebe erfolgen.Als Gemeinschaftsentwicklung des Eisenbahn-Zentralamts München sowie der Industrie entstand das Konzept der V 80: eine Drehgestell-Diesellok mit hochliegendem Mittelführerstand. Unter dem kürzeren Vorbau waren die komplette Heizanlage, unter dem längeren Motor, Kühlanlage und Kraftstofftank untergebracht. Das Getriebe befand sich in Fahrzeugmitte unter dem Führerhaus. Drehgestelle, Rahmen und Aufbau waren komplett geschweißt. Als Motoren standen zunächst zwei 800 PS-Aggregate von Daimler-Benz bzw. von MAN sowie eine 1.000 PS-Maschine von Maybach zur Verfügung. Je fünf V 80 wurden in den Jahren 1951/52 von Maffei und MaK ausgeliefert. Als innovative Wegbereiter einer neuen Lok-Generation wurden sie ausgiebig getestet und mussten natürlich auch diverse Verbesserungen über sich ergehen lassen. Wichtige Änderungen waren der Austausch des ursprünglichen Heizkessels gegen ein Vapor-Heating-Aggregat und der Ersatz der ursprünglichen Motoren durch den MTU-Typ MB 12V 493 mit 1.100 PS Leistung.Nach einer nicht zufriedenstellenden Erprobung im Rangierdienst folgte ein Einsatz im Nahverkehr der Großräume Frankfurt und Nürnberg, oft sogar mit Wendezügen. Die Betriebserfahrungen zeigten bald, dass die V 80 nicht als Universalmaschine zu gebrauchen war. Für den Reisezugdienst auf Hauptbahnen genügte ihre Leistung nicht und im Rangierbetrieb hatte sie sich zu unhandlich und aufwendig erwiesen. Ab Herbst 1963 beheimatete das Bw Bamberg alle V 80, wo sie in nahezu allen Diensten auf den dortigen Haupt- und Nebenbahnen zum Einsatz kamen. Die ab 1968 computergerecht als Baureihe 280 geführten Loks wurden als Splittergattung zwischen 1976 und 1978 ausgemustert. Die 280 010 ging 1977 an die Hersfelder Kreisbahn. Später folgte sie mit Ausnahme der 280 002 den übrigen Maschinen nach Italien, die dort bei Privatbahnen und vor Bauzügen ein neues Auskommen fanden. Als DB-Museumslok blieb zunächst die V 80 002 erhalten, die aber beim Brand des Museums-Depots in Nürnberg-Gostenhof am 17. Oktober 2005 so schwer beschädigt wurde, dass ihre Reste verschrottet werden mussten. Immerhin kehrte im Oktober 2005 nach Kauf durch einen privaten Sammler die V 80 001 aus Italien zurück und wurde inzwischen technisch und optisch im DB-Stil der 1970er Jahre vollständig aufgearbeitet. Als Ersatz für die V 80 002 konnte das DB Museum im Juni 2008 die V 80 005 erwerben, welche bis April 2013 das Dampflokwerk Meiningen in Ursprungslackierung als 280 005 äußerlich instand setzte. Den Reigen vervollständigte im August 2013 die V 80 007, welche von Ludger Guttweins Deutscher Privatbahn GmbH zurückgekauft wurde und inzwischen wieder optisch als Schmuckstück im DB-Rot erglänzt.
 
Einmalige Produktion nur für Insider Club-Mitglieder. Bei Bestellung bitte unbedingt die Insider-Club Mitgliedsnummer und den 3-stelligen Code vom Bestellschein / der Clubkarte im Bemerkungsfeld eingeben.
 
 
199,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Übersicht   |   Artikel 51 von 67 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller
Märklin