High Tech Modellbahnen

Zeige 1 bis 49 (von insgesamt 49 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
High Tech Modellbahnen 2101 - Tenderkurzkupplung BR 50
 
Ein sehr schönes Modell, das mittlerweile in verschiedenen Ausführungen geliefert wurde. Trotz einiger Modernisierungen, wie 5-Pol-Motor und brünierte Räder sowie Steuerungen gibt es noch einiges an Verbesserungen an den Modellen zu tun, was wir nach und nach anbieten werden.
 
Eine der markantesten Verbesserungen ist die vorbildgerechte kurze Kupplung zwischen Tender und Lok. Wir haben ein neues spezielles Teil gefräst, welches in schwarz brünierter Ausführung geliefert wird. Es wird gegen das vorhandene Teil einfach ausgetauscht. Es müssen beide Dachecken nachgearbeitet werden, was aber durch Nachlackieren mit unserem seidenmatten schwarzen Lack kaum auffällt. Umso mehr fällt aber ein kurz gekuppelter Tender auf, wie er in anderen Spurweiten nicht unbedingt Standard ist. Ein mit diesem Frästeil umgebautes Modell fährt durch alle Radien, vorwärts und rückwärts, Voraussetzung: die Dachecken sind nachgearbeitet.
 
Das Nacharbeiten der Dachecken übernehmen wir gerne für alle die, die sich das nicht zutrauen. Diese werden um 0,4 - 0,5 mm schräg abgeschliffen (siehe Fotos) und anschließend mit seidenmatter schwarzer Farbe nachlackiert, so das diese Veränderung am Modell gar nicht auffällt, außer man ist dabei die Nieten zu zählen. Wir meinen, das diese geringe, im Alltag kaum auffallende Änderung durchaus hinnehmbar ist, wenn dafür an anderer Stelle, nämlich beim Lok / Tenderabstand eine wesentliche Verbesserung zu erreichen ist.
 
Weiter bieten wir an, die Kohleimitation auf dem Tender mit einem echten Kohlebelag in feinster Körnung zu überziehen. Auf Wunsch bringen wir auch „daneben gefallene Kohle" auf dem Tendergehäuse an, siehe die blaue 03.10 (Art.Nr 2150 ff), da in der Praxis meist beim Bekohlen etwas daneben gefallen ist. Der Kohlebelag wird mit einem transparenten sehr haltbaren Kleber aufgebracht, färbt deshalb kaum ab. Er sollte aber trotzdem vorsichtig behandelt werden, da Klebestellen immer Schwachstellen sind.
 
Wie bei der blauen 03.10 (Art.Nr 2150 ff.) ersichtlich, können wir auch den Kohleaufsatz etwas ausfräsen und dann den Kohlebelag aufbringen. Ein nettes Detail, den der Tender sieht dann nicht immer so randvoll gefüllt aus.
 
Farblich können wir den Tender im Fahrwerksbereich gestalten, ebenso die Treibräder in Bundesbahn rot. Siehe auch hier die blaue 03.10. Wir verwenden hochwertigen Acryllack von Tamiya, aber die Polycarbonat Kunststoffteile des Tenderfahrwerks sind lackiertechnisch nicht in 100%iger Ausführung zu machen. Das dürfte unserer Meinung nach auch der Grund sein, warum der Hersteller diese Teile farblich unbehandelt belassen hat. Im Kesselbereich z.B. macht sich der Hersteller die Mühe und bringt per Hand sogar Kesselringe an. Lackiertechnisch eine Meisterleistung. Deshalb hier noch mal der Hinweis: Wir können diese Teile mit Farbe optisch verfeinern, jedoch ist mit diesen Teilen vorsichtiger Umgang geboten, insbesondere bei der Reinigung und den Reinigungsflüssigkeiten. So sollten Teile, wenn Sie lackiert sind, nicht mehr in das Ultraschallbad. Die Farbe greift sich leicht ab. Vor dem Lackieren ist eine Reinigung und Entfettung des Kunststoffteiles Pflicht. Für die farbliche Behandlung des Tenderfahrwerkes ist diese Reinigung im Preis enthalten.
 
Die Laufräder eines Modells haben teilweise noch eine sehr grelle rote Farbe und außerdem den silbernen Metallrand von der Einfassung. Auch hier können wir eine komplette rote Lackierung anbringen, siehe die Fotos bei der 03.10. Reinigung ist hier Pflicht, deshalb bieten wir den Punkt, Nachlackierung der Laufräder, nur in Verbindung mit einer Komplettreinigung an. Auch hier gilt, lackierte Teile sollten nicht mehr ins Ultraschallbad. Dies gilt im Übrigen generell für die lackierten Steuerungsteile.
 
Motorentechnisch können wir einen eingebauten 3-poler gegen einen 5-poler tauschen. Diesen haben wir als original Ersatzteil des Herstellers im Programm. Beim Einbau wird dieser von uns sorgfältig umgelötet, die Lager werden geölt, sowie alle Getriebeteile am Modell. Sehr gut wäre es, in diesem Zusammenhang eine Komplettreinigung durchzuführen.
 
Für eine sicherere Stromaufnahme können wir die mittlere Achse mit feinsten, sehr stark federnden Stromabnehmerblechen aus Kupfer-Bronze ausrüsten. Bei neueren Modellen wird dies vom Hersteller schon ab Werk eingebaut. Für alle anderen schaffen wir mit dieser Verbesserung erhebliche Abhilfe. Diese Verbesserung macht nur Sinn i.V.m. der Reinigung, weil Altölrückstände und Oxydationen beseitigt werden müssen, sonst tritt nur eine unwesentliche Verbesserung in der Stromabnahme ein. Bilder dazu werden nachgeliefert.
 
Anbringen einer Kupplungsimitation vorn. Diese stammt von der Firma Heckl Kleinserien. Sie besteht aus einem Kupplungshaken und zwei Bremsschläuchen. Diese Teile werden fein säuberlich in die von uns vorgebohrte Metallpufferbohle eingeklebt und farblich behandelt. Die Klebestellen halten aus eigener Erfahrung sehr gut, eine Alterung des Klebers war auch nach ca. 2 Jahren nicht festzustellen. Zwischen den beiden original Puffern sind die drei zierlichen Teile recht gut geschützt, trotzdem ist mit diesen feinsten Ätzteilen Vorsicht geboten. Die serienmäßige Kupplung am Vorlaufrad wird hierbei entfernt. Bilder dazu werden nachgeliefert.
 
Last not least haben wir schon einen Stecksockel im Programm, der vorne für ordentliches Licht sorgt. Die weiße, blaustichfreie LED bekommt eine gelbe Tönung, so das das hier entstehende Licht dem der gewöhnlichen Glühlampen sehr nahe kommt.
 
Aus der Arbeit für Modellbahnhändler heraus, haben wir uns verschiedene Techniken der Reinigung und Pflege von Modellen angeeignet, die wir hier als Paket anbieten wollen. Die Details sehen Sie unten unter der Art-Nr 2149. Zur Entoxydation von Stromabnehmern, lesen Sie hierzu näheres in der Rubrik Tips und Tricks im Beitrag: „Von oxydierten Stromabnehmern und anderen Kontakten". Besondere Erwähnung bedarf hier der Punkt, Polieren der Räder: Es ist immer die Rede von oxydierten Kupferblechen - soweit so gut. Die Laufräder von Spur Z Modellen bestehen aus Messing mit der Auflage einer Nickelschicht. Beide sind, wie Kupfer auch, Nichteisenmetalle und unterliegen ebenfalls der Oxydation. Zwar kann man die Laufflächen der Räder mit Spiritus und ähnlichem Reinigen, aber eine Oxydationsschicht wird dadurch nicht entfernt. Zu erkennen ist diese an der matten Oberfläche. Auch die neuen brünierten Radsätze sind von der Brünierung mit Rückständen versehen, die besser entfernt werden. Das dabei wieder etwas der silberne Glanz an den Laufflächen durchkommt, entspricht sogar dem Vorbild. Wir haben ein System entwickelt und polieren diese Schicht weg. Dies geschieht bei uns durch Hand- und Maschinentechnik. Es kommen keine Chemikalien zum Einsatz, wie z.B. beim Silberputz. Dabei wird die Nickelschicht so wenig angegriffen bzw. abgenutzt, das diese Methode auch nach häufigerer Anwendung keinen nennenswerten Verlust der für die gute Stromabnahme so wichtigen Nickelschicht, mit sich bringt. Ist durch starken Fahrbetrieb die Nickelschicht schon abgenutzt oder beschädigt, schaut also das blanke Messing hervor, dann können wir das ebenfalls polieren, aber so gut, wie bei einem neuen Radsatz wird die Stromabnahme an dem abgenutzten Radsatz nicht mehr.
 
Wenn Sie durch uns einige oder alle diese Umbauten durchführen lassen wollen, senden Sie uns Ihr Modell nach vorheriger Absprache in einer geeigneten Originalverpackung auf abgesichertem Wege (Einschreiben oder Paket) zu. Da es sich um eine Dienstleistung handelt, können wir den Zeitpunkt der Fertigstellung in etwa abschätzen und mitteilen, dies geschieht jedoch unverbindlich.
 
Auf ein Wort:
Mit den hier angebotenen Artikeln und Dienstleistungen bewegen wir uns in dem schwierigen Bereich der Modellverfeinerung oder Modellsuperung oder auch Modellverbesserung genannt. Wir haben alle diese Maßnahmen lange an eigenen Modellen entwickelt, getestet und erprobt. Diese sind ausgereift. Trotzdem muss man sich immer vor Augen halten, das es sich hier um ein „getuntes" Modell handelt. Wie z.B. bei echten Autos, können Sie noch so perfekt arbeiten, ein „getuntes" Modell bringt immer eine gewisse Anfälligkeit und Handicaps mit. Deutlich wird dies vor allem beim Kurzkuppeln. Sicher, auf unseren Gleisen bewegen sich die Lokomotiven perfekt. Wenn nun aber die Schienen nicht optimal verlegt sind, wenn Steigungen am Anfang nicht ausgerundet wurden...... hier nur einige der Faktoren, auf die wir keinen Einfluss haben, die aber im täglichen Betrieb mit einem umgebauten Modell plötzlich Probleme mit sich bringen können, die vorher nicht da waren. Dies liegt dann nicht an der Qualität des Umbaus, sondern stellt einen Einzelfall dar, wo der Grenzbereich der Alltags-tauglichkeit überschritten wurde. Wir bitten dies vor der Entscheidung zu einem Umbau zu beherzigen.
 
In Zukunft werden wir weitere Verbesserungen anbieten.
 
2101 Lok / Tenderkurzkupplung BR 50.
2102 Einbau Tenderkurzkupplung, Nacharbeit beider Dachecken an der Lok, Nachlackierung.
2103 echter feinster Kohlebelag für die Kohleimitation auf dem Tender.
2104 vorheriges Ausfräsen des Kohlekastens, damit dieser nicht randvoll erscheint.
2105 farbliche Behandlung des Tenderfahrwerks, ähnlich der Epoche III und IV.
2106 farbliche Behandlung der Laufräder, ähnlich der Epoche III, setzt Art-Nr 2149 voraus.
2107 Einbau eines 5-pol Motor mit Umlöten, Ölen der Lager und der Getriebe mit Teflon-Öl
2108 Stromabnahme an der mittleren Achse durch kleine zusätzliche Kupfer-Broncestreifen,
       setzt Art-Nr. 2149 voraus.
2149 intensive Reinigung des Modells der BR 50, komplette Zerlegung, Ultraschall wo möglich,
       Handreinigung wo nötig, Entoxydation der Stromabnehmer, Polieren der Räder,
       Zusammenbau, Ölen aller Getriebeteile und Motorlager, Konservierung der Motorkontakte
6810 Motor 5 poler
7020 Stecksockel weiß, mit Gelbtönung
 
Anleitungen und Videos:
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 4,90 EUR UVP 4,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3000 - Güterwaggon mit roter Schlußbeleuchtung
 
Es handelt sich um den sehr bekannten Gbrs 253. Die heutige Bahn beleuchtet ihre Zugenden mit einem roten Licht entweder in speziellen dafür vorgesehenen Halterungen oder mit einer Aufsteckvorrichtung knapp über dem linken Puffer. Die Reichsbahn und die Bundesbahn der Epoche III und IV hingegen, hatten immer zwei Schlussleuchten und diese meist in Dachnähe angebracht. Für den Modellbahner sieht diese Variante einfach lieblicher aus, daher wurde sie hier nachgebildet.
 
Es kommt unser Baustein 7110 "flackerfreie Schlussbeleuchtung solid" zum Einsatz, sowie die LEDs aus dem Set 7050. Dazu verwenden wir einen selbst entwickelten Stromabnehmer. Näheres dazu lesen Sie bitte in der Betriebsanleitung, die jedem Artikel beiliegt und hier unten vorab heruntergeladen werden kann.
 
Die LEDs sind so klein, das diese im unbeleuchteten Zustand kaum auffallen. Um das Zugende auch sonst darzustellen entfiel die hintere Kupplung. Es wird von uns in absehbarer Zeit eine eigene Kupplungsimitation als Gussteil geben, die ideal an diese Schlusswaggons angebracht werden kann und so das Zugende vervollständigt. Das Gewicht des Waggons ist entfallen, die eingebaute Elektronik ist nicht schwerer als das vorher verwendete Gewicht, so das das Modellgesamtgewicht sich nicht erhöht hat. Durch Verwendung unseres speziellen Stromabnehmers ist kaum ein Reibungswiderstand vorhanden, so das die Verwendung dieses Waggons die Zugkraft der Lok kaum beeinträchtigt.
 
Das Modell ist betriebsfertig. Er kann sofort zum Einsatz kommen. Die eingebaute Elektronik verarbeitet jede Spannung bis 16 Volt. Mit diesem Wert ist das Modell auch für Digitalbahner geeignet, wenn die am Gleis anliegende Spannung auf 16 Volt zuverlässig begrenzt worden ist. Bitte setzen Sie sich vor einem digitalen Einsatz des Modells unbedingt mit dem Hersteller Ihrer digitalen Zentrale in Verbindung, ob diese für die genannten Werte ausgelegt ist. Die Elektronik lädt sich im Millisekundenbereich auf und liefert dann konstanten Strom an die beiden LEDs. Diese leuchten dann für 2 - 3 Sekunden nach. Diese Zeit reicht locker um alle im Modellbahnalltag vorkommenden Spannungsschwankungen und Störungen zu überbrücken, so das das Licht, solange die Spannung am Gleis anliegt und der Waggon in Bewegung ist, kaum verlöschen dürfte.
 
Grundsätzlich leuchtet diese Elektronik auch im Stand. Dies ist der Fall, wenn bei digitalen Systemen immer Spannung an Gleis anliegt oder bei analogen Systemen, wenn unser Fahrgerät verwendet wird. Es handelt sich hier jedoch um ein 2-achsiges Modell. Physikalisch bedingt kann der Waggon an einem Punkt stehen bleiben, wo gerade eine Stromunterbrechung vorliegt. Im Fahrbetrieb ist dieser nach wenigen Momenten überwunden. Im Stand verlischt jedoch das Licht nach den üblichen 2 - 3 Sekunden. Näheres dazu haben wir auch hier wieder in der entsprechenden Betriebsanleitung ausgeführt.
 
Alle unsere Schlußbeleuchtungen sind in Märklin Waggons eingebaut, diese Waggons sind nicht immer lieferbar. Daher können wir keine ständige Lieferung garantieren. Mit lapidaren Worten aus der Werbung:          Lieferung solange der Vorrat reicht !
Bitte dazu die Produktampel beachten.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 69,00 EUR UVP 69,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3001 - Güterzuggepäckwaggon mit roter Schlußbeleuchtung
 
Es handelt sich um den sehr bekannten Pwg 012 der DB. Die heutige Bahn beleuchtet ihre Zugenden mit einem roten Licht entweder in speziellen dafür vorgesehenen Halterungen oder mit einer Aufsteckvorrichtung knapp über dem linken Puffer. Die Reichsbahn und die Bundesbahn der Epoche III und IV hingegen, hatten meist zwei Schlussleuchten und diese oft in Dachnähe angebracht. Für den Modellbahner sieht diese Variante einfach lieblicher aus, daher wurde sie hier nachgebildet.
 
Es kommt unser Baustein 7110 `flackerfreie Schlussbeleuchtung solid´ zum Einsatz, sowie die LEDs aus dem Set 7050. Dazu verwenden wir einen selbst entwickelten Stromabnehmer. Näheres dazu lesen Sie bitte in der Betriebsanleitung, die jedem Artikel beiliegt und hier vorab heruntergeladen werden kann.
 
Die LEDs sind so klein, das diese im unbeleuchteten Zustand kaum auffallen. Um das Zugende auch sonst darzustellen entfiel die hintere Kupplung. Es wird von uns in absehbarer Zeit eine eigene Kupplungsimitation als Gussteil geben, die ideal an diese Schlusswaggons angebracht werden kann und so das Zugende vervollständigt. Das Gewicht des Waggons ist entfallen, die eingebaute Elektronik ist nicht schwerer als das vorher verwendete Gewicht, so das das Modellgesamtgewicht sich nicht erhöht hat. Durch Verwendung unseres speziellen Stromabnehmers ist kaum ein Reibungswiderstand vorhanden, so das die Verwendung dieses Waggons die Zugkraft der Lok kaum beeinträchtigt.
 
Das Modell ist betriebsfertig. Er kann sofort zum Einsatz kommen. Die eingebaute Elektronik verarbeitet jede Spannung bis 16 Volt. Mit diesem Wert ist das Modell auch für Digitalbahner geeignet, wenn die am Gleis anliegende Spannung auf 16 Volt zuverlässig begrenzt worden ist. Bitte setzen Sie sich vor einem digitalen Einsatz des Modells unbedingt mit dem Hersteller Ihrer digitalen Zentrale in Verbindung, ob diese für die genannten Werte ausgelegt ist. Die Elektronik lädt sich im Millisekundenbereich auf und liefert dann konstanten Strom an die beiden LEDs. Diese leuchten für 2 - 3 Sekunden nach. Diese Zeit reicht locker um alle im Modellbahnalltag vorkommenden Spannungsschwankungen und Störungen zu überbrücken, so das das Licht, solange die Spannung am Gleis anliegt und der Waggon in Bewegung ist, kaum verlöschen dürfte.
 
Grundsätzlich leuchtet diese Elektronik auch im Stand. Dies ist der Fall, wenn bei digitalen Systemen immer Spannung an Gleis anliegt oder bei analogen Systemen, wenn unser Fahrgerät verwendet wird. Es handelt sich hier jedoch um ein 2-achsiges Modell. Physikalisch bedingt kann der Waggon an einem Punkt stehen bleiben, wo gerade eine Stromunterbrechung vorliegt. Im Fahrbetrieb ist dieser nach wenigen Momenten überwunden. Im Stand verlischt jedoch das Licht nach den üblichen 2 - 3 Sekunden. Näheres dazu haben wir auch hier in der entsprechenden Betriebsanleitung ausgeführt.
 
Alle unsere Schlußbeleuchtungen sind in Märklin Waggons eingebaut, diese Waggons sind nicht immer lieferbar. Daher können wir keine ständige Lieferung garantieren. Mit lapidaren Worten aus der Werbung:            Lieferung solange der Vorrat reicht !
Bitte dazu die Produktampel beachten.
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 69,00 EUR UVP 69,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3002 - Flachwagen
 
Es handelt sich um den sehr bekannten Niederbordwaggon Klms 440 der DB. Die heutige Bahn beleuchtet ihre Zugenden mit einem roten Licht entweder in speziellen dafür vorgesehenen Halterungen oder mit einer Aufsteckvorrichtung knapp über dem linken Puffer.
 
Es kommt unser Baustein 7100 `flackerfreie Schlussbeleuchtung micro´ zum Einsatz, sowie eine LED aus dem Set 7050. Dazu verwenden wir einen selbst entwickelten Stromabnehmer. Näheres dazu lesen Sie bitte in der Betriebsanleitung, die jedem Artikel beiliegt und hier vorab heruntergeladen werden kann.
 
Die LED ist so klein, das diese im unbeleuchteten Zustand kaum auffällt. Um das Zugende auch sonst darzustellen entfiel die hintere Kupplung. Es wird von uns in absehbarer Zeit eine eigene Kupplungsimitation als Gussteil geben, die ideal an diese Schlusswaggons angebracht werden kann und so das Zugende vervollständigt. Das Gewicht des Waggons ist entfallen, die eingebaute Elektronik ist nicht schwerer als das vorher verwendete Gewicht, so das das Modellgesamtgewicht sich nicht erhöht hat. Durch Verwendung unseres speziellen Stromabnehmers ist kaum ein Reibungswiderstand vorhanden, so das die Verwendung dieses Waggons die Zugkraft der Lok kaum beeinträchtigt.
 
Das Modell ist betriebsfertig. Er kann sofort zum Einsatz kommen. Die eingebaute Elektronik verarbeitet jede Spannung bis 16 Volt. Mit diesem Wert ist das Modell auch für Digitalbahner geeignet, wenn die am Gleis anliegende Spannung auf 16 Volt zuverlässig begrenzt worden ist. Bitte setzen Sie sich vor einem digitalen Einsatz des Modells unbedingt mit dem Hersteller Ihrer digitalen Zentrale in Verbindung, ob diese für die genannten Werte ausgelegt ist. Die Elektronik lädt sich im Millisekundenbereich auf und liefert dann konstanten Strom an die LED. Diese leuchtet für 2 - 3 Sekunden nach. Diese Zeit reicht locker um alle im Modellbahnalltag vorkommenden Spannungsschwankungen und Störungen zu überbrücken, so dass das Licht, solange die Spannung am Gleis anliegt und der Waggon in Bewegung ist, kaum verlöschen dürfte.
 
Grundsätzlich leuchtet diese Elektronik auch im Stand. Dies ist der Fall, wenn bei digitalen Systemen immer Spannung an Gleis anliegt oder bei analogen Systemen, wenn unser Fahrgerät verwendet wird. Es handelt sich hier jedoch um ein 2-achsiges Modell. Physikalisch bedingt kann der Waggon an einem Punkt stehen bleiben, wo gerade eine Stromunterbrechung vorliegt. Im Fahrbetrieb ist dieser nach wenigen Momenten überwunden. Im Stand verlischt jedoch das Licht nach den üblichen 2 - 3 Sekunden. Näheres dazu haben wir auch hier in der entsprechenden Betriebsanleitung ausgeführt.
 
Alle unsere Schlußbeleuchtungen sind in Märklin Waggons eingebaut, diese Waggons sind nicht immer lieferbar. Daher können wir keine ständige Lieferung garantieren. Mit lapidaren Worten aus der Werbung:           Lieferung solange der Vorrat reicht !
Bitte dazu die Produktampel beachten.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 68,00 EUR UVP 68,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3003 - Autotransportwagen
 
Es handelt sich um den 4-achsigen Autotransportwaggon DDM915 der DB. Die heutige Bahn beleuchtet ihre Zugenden mit einem roten Licht entweder in speziellen dafür vorgesehenen Halterungen oder mit einer Aufsteckvorrichtung knapp über dem linken Puffer. Bei diesem Modell nutzen wir die Ausführung, wo beide Schlussleuchten unter der oberen Bühne angebracht sind.
 
Es kommt unser Baustein 7100 `flackerfreie Schlussbeleuchtung micro´ zum Einsatz, sowie die LEDs aus dem Set 7050. Dazu verwenden wir einen selbst entwickelten gebrauchsmuster geschützten Stromabnehmer. Näheres dazu lesen Sie bitte in der Betriebsanleitung, die jedem Artikel beiliegt und hier vorab heruntergeladen werden kann.
 
Die LEDs sind so klein, das diese im unbeleuchteten Zustand kaum auffallen. Um das Zugende auch sonst darzustellen entfiel die hintere Kupplung. Es wird von uns in absehbarer Zeit eine eigene Kupplungsimitation als Gussteil geben, die ideal an diese Schlusswaggons angebracht werden kann und so das Zugende vervollständigt. Das Gewicht des Waggons ist teilweise entfallen, die eingebaute Elektronik ist nicht schwerer als das vorher verwendete Gewicht, so dass das Modellgesamtgewicht sich insgesamt nicht erhöht hat. Durch Verwendung unseres gebrauchsmuster geschützten Stromabnehmers ist kaum ein Reibungswiderstand vorhanden, so das die Verwendung dieses Waggons die Zugkraft der Lok kaum beeinträchtigt.
 
Das Modell ist betriebsfertig. Er kann sofort zum Einsatz kommen. Die eingebaute Elektronik verarbeitet jede Spannung bis 16 Volt. Mit diesem Wert ist das Modell auch für Digitalbahner geeignet, wenn die am Gleis anliegende Spannung auf 16 Volt zuverlässig begrenzt worden ist. Bitte setzen Sie sich vor einem digitalen Einsatz des Modells unbedingt mit dem Hersteller Ihrer digitalen Zentrale in Verbindung, ob diese für die genannten Werte ausgelegt ist. Die Elektronik lädt sich im Millisekundenbereich auf und liefert dann konstanten Strom an die beiden LEDs. Diese leuchten für 2 - 3 Sekunden nach. Diese Zeit reicht locker um alle im Modellbahnalltag vorkommenden Spannungsschwankungen und Störungen zu überbrücken, so dass das Licht, solange die Spannung am Gleis anliegt und der Waggon in Bewegung ist, kaum verlöschen dürfte.
 
Grundsätzlich leuchtet diese Elektronik auch im Stand. Dies ist der Fall, wenn bei digitalen Systemen immer Spannung an Gleis anliegt oder bei analogen Systemen, wenn unser Fahrgerät verwendet wird. Physikalisch bedingt kann der Waggon an einem Punkt stehen bleiben, wo gerade eine Stromunterbrechung vorliegt. Im Fahrbetrieb ist dieser nach wenigen Momenten überwunden. Im Stand verlischt jedoch das Licht nach den üblichen 2 - 3 Sekunden. Näheres dazu haben wir auch hier in der entsprechenden Betriebsanleitung ausgeführt.
 
Alle unsere Schlußbeleuchtungen sind in Märklin Waggons eingebaut, diese Waggons sind nicht immer lieferbar. Daher können wir keine ständige Lieferung garantieren. Mit lapidaren Worten aus der Werbung:             Lieferung solange der Vorrat reicht !
Bitte dazu die Produktampel beachten.
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 75,00 EUR UVP 75,01 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3004 - Autotransportwaggon DDm915, ohne Schlußleuchte
 
Es handelt sich um den 4-achsigen Autotransportwaggon DDM915 der DB. Dieser Waggon wurde vor allem in Epoche 4 dazu genutzt in Ganzzügen fabrikneue PKW's zu transportieren.
 
Ein längst vergriffenes Spur Z Modell, das wir noch in einigen Exemplaren anbieten können.
 
Sicherer Fahrbetrieb ist in Spur Z mit 5 - 6 Modellen hinter einer Lok gewährleistet. Der letzte Waggon sollte ein Schlussbeleuchtung haben, die wir betriebsfertig in einem Waggon mit der Art.Nr. 3003 anbieten.
 
Unter Tipps und Tricks finden Sie einen Artikel über geeignete PKW's als Ladegüter für exakt diesen Typ.
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 18,00 EUR UVP 18,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3005 - Talbotwagen neu
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 69,00 EUR Jetzt nur 62,10 EUR Sie sparen 10% / 6,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3900 Stromabnehmer für Güterwagen, allg.
 
Achtung:      Dieser Artikel unterliegt dem Gebrauchsmusterschutz beim Patentamt.
 
Wie auf Bild 1 gezeigt erhalten Sie mit dieser Art-Nr. 1 paar Stromabnehmer mitsamt beidseitig verzinnten 0,1 mm Kuperlackdrähten.
 
Diese Stromabnehmer eignen sich für Elektrifizierungen an allen 2-achsigen Waggons in Spur Z, Bild 2 bis Bild 4. Sie bestehen aus einem sehr flexiblen Broncematerial, das trotz sicherem Anliegen an der Achse kaum Rollwiderstand erzeugt. Sie werden in einer Universallänge reichlich lang geliefert und werden individuell gekürzt, z.B. beim G10, Bild 4.
 
Sehr schön auf den restlichen Bildern zu sehen, das zusätzliche Federlänge erzeugt wird, indem der Stromabnehmer nach innen zeigend eingebaut wird und um 180 Grad nach hinten gebogen wird. Ebenfalls zu sehen, die Drähte wurden zwischen den beiden Löchern im Blech anlötet und durch eine Bohrung nach innen geführt. Vorteil: Der Draht kann schon nicht mehr abreisen. Denn nach dem Anheften und Ausrichten mit Superkleber (schnelltrocknend) werden schlussendlich die Blechplatten mit 2-k-Kleber endgültig befestigt.
 
Tipp:
Finde Leute aus der Spur N und HO sehen mit geschultem Auge, das diese Stromabnehmer hervorragend auch in ihrer Spur verwendbar sind. Dabei ist es gleichgültig (aufgrund des reichlich vorhandenen Platzes an den Modellen - verglichen mit Spur Z) ob dies bei 2-Achsern oder bei 4-Achsern eingesetzt wird. Diese zierlichen und sehr reibungsarmen Teile eigenen sich auch für die Elektrifizierung von Vorlaufrädern und ähnlichem. Im Übrigen gilt das oben geschriebene analog.....
 
Zum Abschluss noch einmal der deutliche Hinweis für alle, die meinen hier etwas nachbauen zu müssen:
 
Für dieses Produkte bestehen patentrechtliche Schutzrechte. Jede Schutzrechtsverletzung wird von uns strafrechtlich verfolgt.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,40 EUR Jetzt nur 3,10 EUR Sie sparen 9% / 0,30 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3901 - 1 paar Stromabnehmer für Reisezugwaggon
 
Achtung:      Dieser Artikel unterliegt dem Gebrauchsmusterschutz beim Patentamt.
 
Wie auf Bild 1 gezeigt, erhalten Sie mit dieser Art-Nr. 1 paar Stromabnehmer mitsamt beidseitig verzinnten 0,1 mm Kuperlackdrähten.
 
Diese Stromabnehmer eignen sich für Elektrifizierungen an allen Drehgestellwaggons in Spur Z, wie auf den Bildern gezeigt. Dabei ist nicht die Form oder Farbe des Waggons entscheident, Bild 6 und 7, sondern nur das Drehgestell, wie auf  Bild 8 und 9 aus der Nähe gezeigt. Die Stromabnehmer bestehen aus einem sehr flexiblen Broncematerial, das trotz sicherem Anliegen an der Achse kaum Rollwiderstand erzeugt. Sie werden in einer festgelegten Länge geliefert und müssen nur noch in Spezialfällen individuell gekürzt werden, Bild 3.
 
Bild 2 zeigt, das das anzuklebende Mittelteil genau 7 mm lang ist und somit zwischen die Halteklammern des oben beschriebenen Drehgestells passt, Bild 4 und 5.
 
Sehr schön auf den restlichen Bildern zu sehen, das die entscheidende Federlänge dadurch erzeugt wird, dass der Stromabnehmer passgenau eingebaut wird und um 180 Grad nach innen gebogen wird. Ebenfalls zu sehen, der Draht wurde in der Nähe des Loches am Blech anlötet und durch eine Bohrung im Drehzapfen nach oben geführt. Vorteil: Der Draht kann schon nicht mehr abreisen. Denn nach dem Anheften und Ausrichten mit Superkleber (schnelltrocknend) wird schlussendlich das Bronceblech mit 2-k-Kleber in seiner Vertiefung endgültig und passgenau befestigt.
 
 
Zum Abschluss noch einmal der deutliche Hinweis für alle, die meinen hier etwas nachbauen zu müssen:
 
Für dieses Produkte bestehen patentrechtliche Schutzrechte. Jede Schutzrechtsverletzung wird von uns strafrechtlich verfolgt.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,40 EUR Jetzt nur 3,10 EUR Sie sparen 9% / 0,30 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3902 - 1 paar Stromabnehmer für Reisezugwaggon, alt
 
Achtung:      Dieser Artikel unterliegt dem Gebrauchsmusterschutz beim Patentamt.
 
Wie auf Bild 1 gezeigt, erhalten Sie mit dieser Art-Nr. 1 paar Stromabnehmer mitsamt beidseitig verzinnten 0,1 mm Kuperlackdrähten.
 
Diese Stromabnehmer eignen sich für Elektrifizierungen an allen Drehgestellwaggons in Spur Z, wie auf den Bildern gezeigt. Dabei ist nicht die Form oder Farbe des Waggons entscheident, Bild 3, sondern nur das Drehgestell, wie auf Bild 4 aus der Nähe gezeigt. Die Stromabnehmer bestehen aus einem sehr flexiblen Broncematerial, das trotz sicherem Anliegen an der Achse kaum Rollwiderstand erzeugt. Sie werden in einer festgelegten Länge geliefert und müssen nur noch in Spezialfällen individuell gekürzt werden, Bild 6.
 
Bild 2 zeigt, das das anzuklebende Mittelteil genau 9 mm lang ist und somit zwischen die Halteklammern des oben beschriebenen Drehgestells passt, Bild 5 und 6.
 
Sehr schön auf anderen Bildern zu sehen, das die entscheidende Federlänge dadurch erzeugt wird, dass der Stromabnehmer passgenau eingebaut wird und um 180 Grad nach innen gebogen wird. Ebenfalls zu sehen, der Draht wurde in der Nähe des Loches am Blech anlötet und durch eine Bohrung im Drehzapfen nach oben geführt. Vorteil: Der Draht kann schon nicht mehr abreisen. Denn nach dem Anheften und Ausrichten mit Superkleber (schnelltrocknend) wird schlussendlich das Bronceblech mit 2-k-Kleber in seiner Vertiefung endgültig und passgenau befestigt.
 
 
Zum Abschluss noch einmal der deutliche Hinweis für alle, die meinen hier etwas nachbauen zu müssen:
 
Für dieses Produkte bestehen patentrechtliche Schutzrechte. Jede Schutzrechtsverletzung wird von uns strafrechtlich verfolgt.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,40 EUR Jetzt nur 3,10 EUR Sie sparen 9% / 0,30 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3903 - 1 paar Stromabnehmer für Güterwagen, große Drehgestelle
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,40 EUR Jetzt nur 3,10 EUR Sie sparen 9% / 0,30 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3904 - 1 paar Stromabnehmer für Güterwagen, kl. Drehg, D-loktender
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,40 EUR Jetzt nur 3,10 EUR Sie sparen 9% / 0,30 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3905 - 1 paar Stromabnehmer für Rheingold, DSG und ähnliche
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,40 EUR Jetzt nur 3,10 EUR Sie sparen 9% / 0,30 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 3906 - 1 paar Stromabnehmer für Schwerlastwagen
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,40 EUR Jetzt nur 3,10 EUR Sie sparen 9% / 0,30 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 5000 - Lokreparatur
 
Immer das gleiche Problem, man zerlegt eine Lok, die bleibt nicht stehen, die wird von der Unterlage zerkratzt, man bräuchte 3 Hände, die Teile fallen auf dem Tisch herum, usw, usf.
 
Das hat nun ein Ende. Aus robustem Schaumstoff mit vielfältigen Halterungen und Ablagen für Loks, für Teile und für das Werkzeug. Extra große Abmessungen, damit man auch richtig Platz zum Arbeiten hat gibt es jetzt eine Unterlage für Reparaturen aller Art.
 
Die Lokreparatur, robust und widerstandsfähig, leicht zu reinigen, leicht zu verstauen, leicht zu transportieren - kurz, ein Begleiter für alle Reparaturen. Da macht die Arbeit an den Modellen gleich mehr Spaß.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 17,50 EUR UVP 17,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen -  5001 Radreinigung
 
Ein Modell wird gereinigt, indem man es zerlegt, säubert und wieder zusammensetzt. Oftmals sind aber nur die Radlaufflächen verschmutzt. Diese zu reinigen war bisher immer mit viel Fummelei verbunden.
 
Wir schaffen Abhilfe mit unserer Radreinigung. Sie ist in anderen Spurweiten längst bekannt und bewährt, von dort kommt sie auch her. Von uns verändert, passt sie nun perfekt auf die Schienen der Spurgröße Z und kann durch einfaches Aufsetzen sofort unter Strom die drehenden Räder einer von oben festgehaltenen Lok reinigen.
 
Ideal für starke Verschmutzungen, sofort einsatzbereit, unkompliziert in der Anwendung. Sie ersetzt aber nicht eine gelegentliche manuelle Reinigung. Übermäßige Anwendung führt zu schnellerem Verschleiß an den Radlaufflächen.
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 19,80 EUR UVP 19,80 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen 5002 - Transportbox mit Schaumeinlage
 
Immer wieder taucht das Problem auf: Will man mehrere Modelle mitnehmen, müssen diese einzeln und aufwändig verpackt werden, brauchen viel Platz, die leeren Schachteln fallen dann umher, usw.
 
Mit unserer Transportbox für Spur Z hat das nun ein Ende. Maximal 10 D-Zug-Waggon können in einer Box transportiert werden. Dabei hat sie Ausmaße, kleiner als eine DIN A4 Seite bei nur 20 mm Höhe.
 
Sicher verpackt, universell in der Anwendung und doch für so viele Modelle auf einmal geschaffen. Die Kleinsten bekommen noch einen extra Würfel als Schutz. 10 Stück davon liegen jeder Packung bei.
 
Der dünne Schaumstoff im Klarsichtdeckel ermöglicht sogar bei geschlossenem Deckel eine Sichtkontrolle, ob und was sich darin befindet.
 
Die sorgfältig festgelegten Innenmaße erlauben zudem einen Transport in jeder Lage, wie man auf den Fotos sieht.
 
Trotz aller Sorgfalt übernimmt die Firma High Tech Modellbahnen grundsätzlich keine Garantie für Beschädigungen an Modellen oder dergleichen. Die Garantiebestimmungen auf die Box selbst bleiben davon unberührt.
 
Für zusätzliche Informationen lesen Sie unsere Produktanleitung.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 17,50 EUR UVP 17,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5005 Reinigungsgummi  
 
Es ist schon eine Weile her, das Modellbahner einen guten, wohl bekannten Reinigungsgummi im Fachhandel erhielten. Auch wir hatten das Problem bei unseren Schienen mit der Reinigung. Der Reinigungsfilz von Manfred Jörger ist zwar hervorragend, dennoch, bei hartnäckigerem Schmutz kommt man um dieses Teil nicht herum.
 
Wir haben lange gesucht und sind in der Industrie für Oberflächenendbearbeitung fündig geworden. Wir bieten einen Reinigungsgummi mit den Abmessungen 80 x 50 x 19 mm. Er sieht aus wie ein handelsüblicher Schienenreiniger. Doch schon beim Anfassen fühlt man eine samtig weiche Oberfläche. Ebenso setzt sich die Reinigung an den Schienen fort. Wir stellen - auch im langfristigen Gebrauch - keine Abnutzung oder Verschlechterung der Oberfläche von Neusilberschienenprofilen jeglicher Art fest. Schmutz wird zuverlässig entfernt. Dazu ist je nach Art und Alter des Schmutzes, des Rostes oder der Oxydationsschicht verschiedener Anpressdruck notwendig. Der Schmutz wird abgerieben und setzt sich wenig am Gummi fest. Der Gummi selbst reibt sich dabei wenig ab, d.h. er ist für eine lange Gebrauchsdauer ausgelegt. Der sehr nützliche Nebeneffekt dieser langen Haltbarkeit ist, im Vergleich zu herkömmlichen Schleifsteinen, es fällt am Reinigungsgummi kaum Abrieb an. So ist es nicht immer nötig, nach einer Reinigungsaktion gleich die Schienen absaugen zu müssen. Sinn und Zweck dieses Hilfsmittels ist es, Schmutzablagerungen auf Schienenprofilen bis hin zum Rost, durch Polieren zu entfernen, was mit der Nassreinigung nicht mehr entfernt werden kann. Die Methode dabei ist das Trockenpolieren, d.h. es der Gummi wird direkt an der Oberfläche angesetzt und diese wird durch hin und herschieben in Längsrichtung poliert. Hilfsmittel, wie Polierpasten oder Wasser werden dabei nicht verwendet.
 
Der Reinigungsgummi besteht aus bindenden Kautschukanteilen und feinst gekörnten Poliermaterialien in fester Form, wie diese sonst in Schleifpasten für die Möbel oder Lackpolitur zu finden sind. Er ist ungiftig, wasser- und wetterfest. Er enthält keine Feinstpartikel oder asbestähnliche Stoffe. Abgeriebene Partikel entsprechen einem herkömmlichen Schmutzpartikel, ist für Mensch und Tier ungefährlich, er ist unbedenklich beim Einatmen. Der wenige Staub und Abrieb, der anfällt, kann mit jedem Hausstaubsauger aufgesaugt werden.
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 9,90 EUR UVP 9,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5010 Grube
 
Der Artikel besteht aus einer 13,4 cm langen Grube und zwei Treppeneinsätzen die exakt in die Gruppen passen. Der Artikel ist aus grauem Polystyrol und kann mit Säge, Messer und Feile leicht bearbeitet werden. Geklebt wird mit Bastel-, Kunststoff- , 2-K- oder Superkleber. Zur farblichen Gestaltung kann jede für Kunststoff geeignete Farbe verwendet werden. Wie fast alle Kunststoffe ist diese Produkt auch empfindlich hinsichtlich Lösemittel.
 
Die vorliegende Grube stellt die Betonausführung dar. Die Profile wurden beim Vorbild entweder mittels Stahlankern mit eingegossen oder hinterher direkt darauf befestigt. Diese Grubenart wurde erstmals in Epoche II verwendet. Das hohe Gewicht der schweren Schlepptenderlokomotiven zerstörte die aus Ziegeln gemauerten Gruben. Evtl. Holzbauteile beim Gleisunterbau fielen schnell der Witterung zum Opfer. Die Betonbauweise setzte sich durch. Gruben aus Beton wurden vor allem in den Epochen III und IV verbaut. Sie hatten Bestand bis zum Schluss der Dampflokära. Man sieht diese in den Betriebswerken heute noch. Moderne Gruben für die heutige Bahn bestehen ebenfalls aus Beton und werden mit Farbe ansehnlich gestaltet. Die Grube lässt sich deshalb auch in der Epoche V bis zum heutigen Tag einsetzen.
 
Gruben werden im BW zu verschiedenen Zwecken verwendet. Sie wurden aber auch vor den Schuppen eingebaut und vor allem in jedem Schuppenunterstand. Meist waren die Gruben dort kleiner. Man kann idealer Weise die Grube 5010 in der Mitte zersägen und mit den beiden Treppeneinsätzen einen neuen Abschluß am Grubenende schaffen. Man erhält so aus einem Artikel 5010 gleich 2 einbaufertige Gruben für einen Schuppen.
 
Umgerechnet auf das Vorbild stellt die Grube mit fast 30 Metern eine typische Ausschlackgrube dar. Sie kann aber beliebig gekürzt werden, die Treppeneinsätze bilden dann den Abschluß an beiden Stirnseiten.
 
Die Grube wird durch eine Aussparung in die Grundplatte eingesetzt. Durch den Rand um die Grube liegt diese in etwa gleich hoch mit dem Schwellenband des Gleises. Dadurch kommen die Gleisprofile niveaugleich und exakt in den vorgesehenen Aussparungen zum liegen. Mit etwas Klebstoff lassen sich die Profile leicht und betriebssicher befestigen
 
Durch die eingegossenen Aussparungen läßt sich das zu hohe Schienenprofil der Spur Z geschickt kaschieren. Zudem sind die ideal zur Befestigung des Profils geeignet. Ein sicherer Modellbahnbetrieb ist somit gewährleistet.
 
Beleuchtet werden kann die Grube mit unserer blaustichig weißen LED, die ein Neonlicht gut immitiert. Alle 3 - 5 cm am Boden eine LED angebracht, über den Konstantlicht-Baustein angeschlossen und nur mäßige Helligkeit eingestellt, dürfte reichen. Die Bodenmontage ist deshalb empfehlenswert, weil die LED dann weniger auffällt als direkt unter dem Rand montiert und die Kabelführung durch ein kleines Loch im Boden der Grube leicht zu bewerkstelligen ist.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 5,20 EUR Jetzt nur 4,60 EUR Sie sparen 12% / 0,60 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5011 Grube, 3er Pack
 
Der Artikel besteht aus drei je 13,4 cm langen Gruben und 6 Treppeneinsätzen die exakt in die Gruppen passen. Der Artikel ist aus grauem Polystyrol und kann mit Säge, Messer und Feile leicht bearbeitet werden. Geklebt wird mit Bastel-, Kunststoff- , 2-K- oder Superkleber. Zur farblichen Gestaltung kann jede für Kunststoff geeignete Farbe verwendet werden. Wie fast alle Kunststoffe ist diese Produkt auch empfindlich hinsichtlich Lösemittel.
 
Die vorliegende Grube stellt die Betonausführung dar. Die Profile wurden beim Vorbild entweder mittels Stahlankern mit eingegossen oder hinterher direkt darauf befestigt. Diese Grubenart wurde erstmals in Epoche II verwendet. Das hohe Gewicht der schweren Schlepptenderlokomotiven zerstörte die aus Ziegeln gemauerten Gruben. Evtl. Holzbauteile beim Gleisunterbau fielen schnell der Witterung zum Opfer. Die Betonbauweise setzte sich durch. Gruben aus Beton wurden vor allem in den Epochen III und IV verbaut. Sie hatten Bestand bis zum Schluss der Dampflokära. Man sieht diese in den Betriebswerken heute noch. Moderne Gruben für die heutige Bahn bestehen ebenfalls aus Beton und werden mit Farbe ansehnlich gestaltet. Die Grube lässt sich deshalb auch in der Epoche V bis zum heutigen Tag einsetzen.
 
Gruben werden im BW zu verschiedenen Zwecken verwendet. Sie wurden aber auch vor den Schuppen eingebaut und vor allem in jedem Schuppenunterstand. Meist waren die Gruben dort kleiner. Man kann idealer Weise die Grube 5010 in der Mitte zersägen und mit den beiden Treppeneinsätzen einen neuen Abschluß am Grubenende schaffen. Man erhält so aus einem Artikel 5010 gleich 2 einbaufertige Gruben für einen Schuppen.
 
Umgerechnet auf das Vorbild stellt die Grube mit fast 30 Metern eine typische Ausschlackgrube dar. Sie kann aber beliebig gekürzt werden, die Treppeneinsätze bilden dann den Abschluß an beiden Stirnseiten.
 
Die Grube wird durch eine Aussparung in die Grundplatte eingesetzt. Durch den Rand um die Grube liegt diese in etwa gleich hoch mit dem Schwellenband des Gleises. Dadurch kommen die Gleisprofile niveaugleich und exakt in den vorgesehenen Aussparungen zum liegen. Mit etwas Klebstoff lassen sich die Profile leicht und betriebssicher befestigen
 
Durch die eingegossenen Aussparungen läßt sich das zu hohe Schienenprofil der Spur Z geschickt kaschieren. Zudem sind die ideal zur Befestigung des Profils geeignet. Ein sicherer Modellbahnbetrieb ist somit gewährleistet.
 
Beleuchtet werden kann die Grube mit unserer blaustichig weißen LED, die ein Neonlicht gut immitiert. Alle 3 - 5 cm am Boden eine LED angebracht, über den Konstantlicht-Baustein angeschlossen und nur mäßige Helligkeit eingestellt, dürfte reichen. Die Bodenmontage ist deshalb empfehlenswert, weil die LED dann weniger auffällt als direkt unter dem Rand montiert und die Kabelführung durch ein kleines Loch im Boden der Grube leicht zu bewerkstelligen ist.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 9,50 EUR Jetzt nur 8,40 EUR Sie sparen 12% / 1,10 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5050 Schutzhaltsignal rot beleuchtet, Fertigmodell
 
Die roten Tafeln mit weißem Rand sind jedem Modellbahner geläufig. Sie werden überall dort eingesetzt, wo kein Prellbock zum Einsatz kommen kann, also an Schuppentoren, an Zauntoren, an Gleisenden, bei Baustellen und sonstigen Behinderungen.
 
Das Besondere daran ist, das diese Signaltafeln an unübersichtlichen Stellen und bei schlechter Umgebungsbeleuchtung zusätzlich mit einer roten Signalleuchte ausgestattet wurden. Genau dies wird mit dem vorliegenden Artikel nachgestellt.
 
Es wird eine exakt geschnittene Signaltafel geliefert, an der oben dran eine unserer roten Micro LED befestigt ist. Die LED hat als Anschlussdrähte zwei sehr dünne 0,1 mm Kupferlackdrähte in einer besonders langen Ausführung von über 10 cm. Man kann nun ein sehr kleines Loch, z.B. 0,5 mm in ein Schuppentor bohren und die dünnen Drähte durchfädeln. Dann muss die Tafel mit der LED nur noch am Schuppentor festgeklebt werden. Nun werden die Drähte im innern am Schuppentor entlang geführt. Die Drähte sind sehr dünn und beweglich. Ein Öffnen der Türe ist in jedem Falle nach wie vor uneingeschränkt möglich. Die Länge der Drähte reicht aus um sie durch wiederum ein kleines Loch im Schuppenboden unter die Anlage zu führen. Dort werden sie angeschlossen an den mitgelieferten Baustein 7200, der dafür sorgt, das die LED die richtige Spannung bekommt. Als Feature ist bei diesem Baustein der Strom von Null bis etwa 10 mA regelbar. So kann die Helligkeit stufenlos und exakt nach Ihren Wünschen eingestellt werden. Näheres dazu erfahren Sie in der Einbauanleitung, die jedem Produkt beiliegt und hier unten vorab heruntergeladen werden kann. Der Baustein ist mit Steckkontakten eingangsseitig und Schraubkontakten ausgangsseitig ausgestattet, ein Löten unter der Anlage entfällt also. Der Baustein kann mit einer einfachen Schraube an jeder Holzplatte befestigt werden. Der Baustein ist mit jeder Gleich- oder Wechselspannung zwischen 6 - 16 Volt zu betreiben und sorgt bei Spannungsschwankungen am Trafo, z.B. beim Betätigen einer Weiche, für weiter gleichbleibende Spannung an der LED.
 
Dem Artikel 5050 liegen 10 aneinander gedruckte Warntafeln des Schutzhaltsignals zusätzlich bei. Diese können für das gegenüberliegende Tor oder frei verwendet werden. Mit einem Cuttermesser auf einer weichen Unterlage kann die jeder Bastler selbst ausschneiden. Wer in diesen Dingen nicht so geübt ist, sollte die Vorlage ein oder mehrmals kopieren um auf der S/W-Kopie das randgenaue Ausschneiden zu üben. Es sollte nämlich so geschnitten werden, das um die rote Warntafel herum ca. 0,3 mm weißer Rand bleibt.
 
Bei der Warntafeln handelt es sich um einen hochwertigen Farblaserdruck mit seidenglänzenden Farben. Die Rückseite der Vorlage ist schwarzgrün bedruckt und symbolisiert den rückseitigen Anstrich mit einer dunklen Rostschutzgrundierung, wie beim Vorbild.
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 10,10 EUR UVP 10,10 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5051 Schutzhaltsignal rot beleuchtet, Bausatz
 
Die roten Tafeln mit weißem Rand sind jedem Modellbahner geläufig. Sie werden überall dort eingesetzt, wo kein Prellbock zum Einsatz kommen kann, also an Schuppentoren, an Zauntoren, an Gleisenden, bei Baustellen und sonstigen Behinderungen.
 
Das Besondere daran ist, das diese Signaltafeln an unübersichtlichen Stellen und bei schlechter Umgebungsbeleuchtung zusätzlich mit einer roten Signalleuchte ausgestattet wurden. Genau dies wird mit dem vorliegenden Artikel nachgestellt.
 
Es wird eine exakt geschnittene Signaltafel geliefert und eine unserer roten Micro LEDs. Die LED hat als Anschlussdrähte zwei sehr dünne 0,1 mm Kupferlackdrähte in einer besonders langen Ausführung von über 10 cm. Man kann nun ein sehr kleines Loch, z.B. 0,5 mm in ein Schuppentor bohren und die dünnen Drähte durchfädeln. Dann muss zuerst die LED am Schuppentor festgeklebt werden. Danach klebt man die Warntafel exakt darunter. Nun werden die Drähte im innern am Schuppentor entlang geführt. Die Drähte sind sehr dünn und beweglich. Ein Öffnen der Türe ist in jedem Falle nach wie vor uneingeschränkt möglich. Die Länge der Drähte reicht aus um sie durch wiederum ein kleines Loch im Schuppenboden unter die Anlage zu führen. Dort werden sie angeschlossen an den mitgelieferten Baustein 7200, der dafür sorgt, das die LED die richtige Spannung bekommt. Als Feature ist bei diesem Baustein der Strom von Null bis etwa 10 mA regelbar. So kann die Helligkeit stufenlos und exakt nach Ihren Wünschen eingestellt werden. Näheres dazu erfahren Sie in der Einbauanleitung, die jedem Produkt beiliegt und hier unten vorab heruntergeladen werden kann. Der Baustein ist mit Steckkontakten eingangsseitig und Schraubkontakten ausgangsseitig ausgestattet, ein Löten unter der Anlage entfällt also. Der Baustein kann mit einer einfachen Schraube an jeder Holzplatte befestigt werden. Der Baustein ist mit jeder Gleich- oder Wechselspannung zwischen 6 - 16 Volt zu betreiben und sorgt bei Spannungsschwankungen am Trafo, z.B. beim Betätigen einer Weiche, für weiter gleichbleibende Spannung an der LED.
 
Dem Artikel 5051 liegen 10 aneinander gedruckte Warntafeln des Schutzhaltsignals zusätzlich bei. Diese können für das gegenüberliegende Tor oder frei verwendet werden. Mit einem Cuttermesser auf einer weichen Unterlage kann die jeder Bastler selbst ausschneiden. Wer in diesen Dingen nicht so geübt ist, sollte die Vorlage ein oder mehrmals kopieren um auf der S/W-Kopie das randgenaue Ausschneiden zu üben. Es sollte nämlich so geschnitten werden, das um die rote Warntafel herum ca. 0,3 mm weißer Rand bleibt.
 
Bei der Warntafeln handelt es sich um einen hochwertigen Farblaserdruck mit seidenglänzenden Farben. Die Rückseite der Vorlage ist schwarzgrün bedruckt und symbolisiert den rückseitigen Anstrich mit einer dunklen Rostschutzgrundierung, wie beim Vorbild.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 8,60 EUR Jetzt nur 7,60 EUR Sie sparen 12% / 1,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5950 Abtönlack gelb, mit Verdünnung
 
Zu unseren weißen LEDs gibt es nun einen Lack zum Abtönen. Ziel ist es aus dem reinweißen und blaustichfreien Licht der LED den Lichtschein einer herkömmlichen Glühlampe zu machen. Mit diesem Lack gelingt das ganz gut.
 
Geliefert wird ein 10 ml Fläschchen mit einem gemischten transparenten Lack, ähnlich einem orangenen Farbton auf Nitrobasis und einem weiteren 10 ml Fläschchen mit reiner Nitroverdünnung zum Reinigen von Werkzeug, Entfernen von Flecken und Verdünnen des Lackes.
 
Bitte beachten Sie die Gefahrenhinweise in der Produktanleitung - das ist wichtig !!
 
Mit dem Nitrolack erhält man eine sehr gute Haftung und Alterungsbeständigkeit auf fast allen Untergründen. Der Untergrund muß, wie immer, wenigstens fettfrei sein. Der Anstrich ist in wenigen Minuten trocken.
 
Ein dünner Anstrich erzeugt ein leicht gelbliches Licht. Ein mehrmaliger Anstrich macht ein richtig funzeliges gelbliches Licht. Von dem derben gelben Licht einer gelben LED sind wir aber trotzdem noch weit entfernt. Mit unserer weißen LED funktioniert das Abtönen sehr sehr gut. Die weiße LED muß in jedem Fall blaustichfrei sein. Denn in der Farbenlehre ergibt blau und gelb/orange so etwas wie grün. Hat also das Licht der LED nach dem Abtönen einen grünlichen Stich, dann war das Licht der LED nicht ohne Blaustich.
 
Der Lack kann nach Belieben eingesetzt werden, einmal, mehrmals und wenn die Lichtfarbe daneben ging, wird er mit der beiliegenden Verdünnung einfach wieder abgewaschen. Unseren Elektroniken und LEDs macht das nichts aus.
 
Zum Auftragen eignet sich jeder sehr dünnen Pinsel, wir nehmen und empfehlen den Habico Rotmarder Pinsel in der kleinsten lieferbaren Größe 5/0 oder 4/0.
 
Für weitere Informationen lesen Sie die Produktanleitung.
 
Gesetzliche Angaben:  Sie zahlen 9,90 Euro für 2 x 10 ml, das sind 495,- Euro pro Liter.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 9,90 EUR Jetzt nur 8,70 EUR Sie sparen 12% / 1,20 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5960 Feinstpinsel
 
Für unseren Abtönlack 5950 bieten wir hier den passenden Pinsel. Der Hersteller Habico ist für beste Öl- und Aquarellpinsel aus echten Rotmarderhaaren bekannt. Die kleinsten lieferbaren Größen sind 5/0 oder 4/0. Wir verwenden beide Größen mit großem Erfolg und Zufriedenheit.
 
Ideal für die feinen Lackarbeiten an unseren LEDs. Der Pinsel ist für jede Farbe und für jedes Lösemittel geeignet. Der Pinsel eignet sich auch für alle anderen feinen Farbarbeiten an unseren Modellen, z.B. beim Altern, beim Supern usw.....  
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 3,80 EUR UVP 3,80 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5980 Trockenschmiermittel, 25 ml Flasche mit Kanüle
 
Es handelt sich um ein universelles Schmiermittel für Metall und Kunststoff, landläufig auch Öl genannt, mit einem Einsatzbereich der weit über die Modellbahn hinaus geht. Natürlich haben wir es in erster Linie für unsere Modellbahnen ins Programm genommen. Wer es aber einmal probiert hat, der verwendet es in jedem, wirklich in jedem Bereich. So werden bei uns bspw. alle Türen, Türschlösser, Scharniere, auch Lego-Zahnräder, wirklich alles geschmiert, was in irgendeiner Form Schmiermittel braucht.
 
Warum heißt dieses Produkt Trockenschmiermittel?
 
Man kann es auch Öl nennen, aber dieses Mittel trocknet nach 1 - 3 Tagen weitestgehend ab und hinterlässt einen hochwertigen gut haftenden Teflon Film, dessen Gleiteigenschaften weit über das hinausgehen, was wir von landläufigen Ölen kennen. Die Tatsache, dass das Material trocknet, also keine feuchte Oberfläche zurücklässt, ist für Modellbahner und Modellbauer von unschätzbarem Vorteil, weil an diesen geschmierten Stellen kein Schmutz haften bleibt. Der Film haftet sehr gut auf allen sauberen und ölfreien Untergründen. Das Mittel ist penetrierend, d.h. es kriecht in jede kleine Ecke. Durch die hohen Drehzahlen, die im Modellbau vorherrschen, werden feuchte Materialien oder Öle einfach weggeschleudert. Dann gibt es keinen Schmierfilm mehr, die Antriebsteile laufen trocken und nutzen sich vorzeitig ab. Vergleichen wir unsere Antriebe mit einem KFZ, dann fällt auf, das dort alle zu schmierenden Teile, die mit hohen Drehzahlen laufen, in einem geschlossenen Öl- oder Fettbad untergebracht sind. Angefangen bei der Kurbelwelle über Getriebe und Differential bis zu den Antriebswellen. Diese geschlossenen Ölkreisläufe benötigen wir für unsere Antriebe im Modellbau aufgrund der hohen Drehzahlen eigentlich auch, lassen sich aber wegen der kleinen Abmessungen unserer Modelle und des technischen Aufwandes nicht realisieren. Mit dem vorliegenden Trockenschmiermittel, das diesem Manko entgegen wirkt, schaffen wir in unserem Bereich erste Voraussetzungen für einen langen störungsfreien Betrieb.
 
Natürlich nutzt sich diese dünne einfach aufgebrachte Teflonbeschichtung auch mal ab. Deshalb sollte bei Nachlassen der Gleiteigenschaften und des ruhigen Laufens, die Anwendung des Schmiermittels wiederholt werden. Dies gilt umso mehr, je stärker die Belastung ist, vor allem bei Dauerbelastung. Das Schmiermittel ist in einem Temperaturbereich von -20 bis +80 Grad Celsius einsetzbar.
 
Man kann bei einem verschmutzten Antriebsteil einfach darüber ölen. Eine gewisse Wirkung hat das Schmiermittel immer. Seine ganze Wirkung kann das Produkt aber nur auf sauberen, trockenen und fettfreien Teilen entfalten, daher ersetzt es die gründliche Reinigung der Antriebsteile nicht. Gereinigt werden kann vor und nach der Anwendung von Trockenschmiermittel mit jedem üblichen Reinigungsmittel.
 
Eine weitere sehr gute Eigenschaft des Schmiermittels ist, das es bei Kontaktproblemen aller Art hilft. Es ist zwar nicht leitend, es entstehen also keine Kriechströme, aber es verhindert Oxydation an den Kontaktblechen aller Art. An allen Stromabnehmern, die an den Achsen anliegen, wo Strom mechanisch übertragen wird, hat es sich sehr bewährt.
 
Das Produkt wird in einem 25 ml Fläschchen geliefert, mit einer sicheren Verschlusskappe und einer feinen Kanüle. Diese muss vor dem ersten Gebrauch mit einer Nadel von oben durchstochen werden. Keinesfalls die Spitze abschneiden, wie das bei anderen Klebefläschchen üblich ist, weil sonst die Verschlusskappe nicht mehr dicht schließt. Der Inhalt von 25 ml reicht sehr lange. Die gelieferte Menge ist, verglichen mit anderen Produkten, überdurchschnittlich viel, zu einem sehr günstigen Preis.
 
Das Schmiermittel ist geruchsarm und beinahe unbegrenzt verwendbar. Wichtig ist, vor Gebrauch immer schütteln. Dazu die weiße Verschlusskappe unbedingt fest verschließen. Ein Absetzen der Inhaltsstoffe nach langer Standzeit ist normal, diese können durch Schütteln vor Gebrauch wieder vermischt werden. Das Schmiermittel sollte nach dem Schütteln trübe sein und eine gelb-braune Farbe haben. Es kann keine Garantie dafür gegeben werden, das Flecken in der Kleidung und anderswo rückstandslos beseitigt werden können. Zum Reinigen von Werkzeug, Kleidung und Hände, die üblichen Reinigungsmittel, Waschpulver und Seife verwenden.
 
Das Produkt ist für alle Modellbahner, Modellbauer und für Privathaushalte interessant sein. Es dient aufgrund seiner Größe zum Ölen im Haushalt allgemein und bei größeren Anwendungen, z.B. im KFZ-Bereich. Insbesondere eignet es sich unsere kleinen Ölgeber 5981 und 5982 nachzufüllen.
 
Für nähere Informationen lesen Sie bitte unter der Artikelnummer dieser beiden Produkte nach.
 
Für nähere Informationen zu diesem Produkt allgemein in Anwendung und Gebrauch, bitte lesen Sie die Produktanleitung, die jeder Flasche beiliegt.
Gesetzliche Angaben: Sie zahlen 8,30 Euro für 25 ml, das sind 332,- Euro für 1 Liter.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 8,30 EUR UVP 8,29 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5981 Mini-Ölgeber
 
Als wir vor Jahren das überragende TeflonR-Öl brachten, wussten wir, das sich dieses etablieren wird. Tests, mehrere Berichte, sowie eine sehr gute Resonanz von vielen Kunden haben dies bewiesen. Wir haben auch erkannt, das der Ölgeber 5980 gut ist, für Z aber fast ein bisschen groß. Nach langem Suchen haben wir nun einen Hersteller gefunden, der uns mit diesem idealen Teil beliefert.
 
Ausgestattet mit einer feinsten Stahlkanüle, die äußerst robust ist, aufgeschraubt auf einer sehr weichen Plastikflasche sind nun feine Dosierungen, auch an schwer zugänglichen Stellen möglich. Die Stahlkanüle ist in einem Metallkopf fest eingepresst, nicht eingeklebt. Der wiederum ist mit einem ordentlichen Gewinde aus Metall in das Fläschchen eingeschraubt. Perfekt wird die ganze Konstruktion durch eine kleine Gummidichtung zwischen dem Plastikfläschchen und dem Metallaufsatz der Kanüle.
 
Der Mini-Öler wird gefüllt geliefert, der Inhalt ist ausreichend für viele Anwendungen, denn wie in zahlreichen Artikeln und Tests beschrieben zählt bei diesem Produkt die Häufigkeit der Anwendung, nicht die Menge. Und sollte es doch einmal leer sein, kein Problem, mit der großen Flasche 5980 ist trotz der kleinen Öffnung ein problemloses Nachfüllen ohne Sauerei möglich. Die Flasche 5980 reicht für gut und gerne 6x Nachfüllen..... was will man mehr?
 
Bei uns im Reparatur- und Wartungsbereich aller Lokomotiven seit langem und bewährt im Einsatz, können wir dieses Produkt für absolut jeden Bereich empfehlen:
 
- alle Spurweiten in der Modellbahn, also Z, N, TT, HO=, HO~, Spur 0 und Spur 1
- den gesamten Modellbaubereich, das heißt für
    o RC-Autos,
    o Flugzeuge,
    o Schiffe,
    o Helikopter,
- für technisches Spielzeug wie
    o Lego,
    o Strax,
    o Playmobil
- und vieles mehr
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 12,40 EUR Jetzt nur 11,20 EUR Sie sparen 10% / 1,20 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 5982 Micro - Ölgeber
 
Er mutet an, wie ein Tuschefüller, enthält aber eine viel wertvollere Flüssigkeit:
                                          
                                            unser bewährtes TeflonR-Öl.
 
Mit diesem kleinsten und feinsten Ölgeber, den wir am Markt finden konnten lässt sich ein fast unlösbares Problem anpacken:
                                 
                             die Oxydation der Stromabnehmer an den Rädern.
 
Kupfer oxydiert nun mal physikalisch bedingt. Kupfer ist aber als weiches Material ideal zur Stromabnahme an den Rädern von Modellbahnen und anderen Anwendungen geeignet. Das dort dauerhaft Strom abgenommen und weitergeleitet werden kann, beruht aber auf der Tatsache, das diese µm-dünne Oxydationsschicht erst einmal mechanisch entfernt wird. Dies geschieht landläufig durch das sog. „Warmfahren", will heißen, die Lok fährt vor ihrem eigentlichen Einsatz zahlreiche Runden mit hoher Geschwindigkeit irgendwo im Kreis, denn die so entstehende intensive Reibung der Stromabnehmer an der Radinnenseite beschleunigt das Abschleifen der dünnen oxydierten Schicht an genau diesem Schleifpunkt. Wenn die Lok in ihrem tatsächlichen Einsatz nun aber langsam fährt oder durch Kurven, wodurch der Stromabnehmer nur geringfügig anders anliegt, dann kommt es in der Praxis vor, das an diesem anderen Schleifpunkt immer noch eine oxydierte Schicht vorhanden ist.
 
Resultat: die Lok bleibt häufig stehen - ein Fahrspaß will nicht so recht aufkommen.
 
Ein ideales Vorgehen gegen dieses überall vorhandene Problem, das mangels Lösungsmöglichkeiten bisher als gegeben hingenommen werden musste, ist:
 
Im Zuge einer gründlichen Reinigung der Lokomotive werden auch die Kupferleiter mit einem Glasfaserstift blank geputzt. Nun muss noch mal gesäubert werden, damit wirklich kein Schmutz in diesem sensiblen Bereich zurückbleibt. Dann wird die Lok zusammen geschraubt. Die Lager und Getriebeteile werden mit dem Mini-Ölgeber 5981 geschmiert und nun werden die Rückseiten der Laufräder mit dem Micro-Ölgeber 5982 eingestrichen. Unerlässlich ist eine kurze Probefahrt, damit sich das Öl gut an den Stellen, wo die Stromabnehmer an den Radscheiben anliegen, verteilen kann.
 
Wir haben schon mehrfach darüber geschrieben, das unser Öl nicht nur gute Schmiereigenschaften besitzt, es ist darüber hinaus hervorragend als Kontaktmittel einzusetzen. Genau diese Eigenschaft kommt hier zur Anwendung. Es ist wichtig zu betonen, das unser Schmiermittel keine Reinigungswirkung hat, also Oxydationen nicht beseitigen kann, sondern nur konservierende Wirkung, also Oxydation zuverlässig verhindern kann.
 
Diese Maßnahme ist von uns in der Vergangenheit gründlich erforscht worden, wir haben lange auf eine Lösung hin gearbeitet und vor allem intensiv nach geeigneten Materialien gesucht. Sicher ist dies ein Effekt, der nicht heute sofort an den Tag kommt, aber nach längerer Standzeit einer Lok sind oxydationsfreie Kontakte im Fahrbetrieb deutlich spürbar.
 
Diese Maßnahme ist bei weitem nicht nur für Z-Loks zu empfehlen.
 
Auf jeden Fall sollten N-Bahner dies ebenfalls beherzigen.
 
Das gilt für die HO-Gleichstrom Fahrer grundsätzlich auch.
 
Bei allen anderen Spurweiten wird dies bei uns im Servicebereich immer angewandt, auf jeden Fall ist es zu empfehlen.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 13,80 EUR Jetzt nur 12,40 EUR Sie sparen 10% / 1,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7020 Dampflokbeleuchtung, weiß, 2 LED oben und unten
 
Der Baustein beinhaltet eine komplette Schaltung für zwei LEDs, die in jede Fahrtrichtung annähernd gleich hell leuchten, egal welche Fahrstufe eingestellt ist. Voraussetzung ist, das es sich um eine gepulste Spannung oder um eine Impulsbreitensteuerung handelt. Durch die optimale Form wird die vorhandene Lampe einfach durch diesen Baustein ersetzt. Er passt perfekt in den vorbereiteten Stecksockel. Der Artikel besteht aus einem Stück, es ist eine kleine Platine, die wie eine Lampe in die Fassung eingesteckt wird. Die Leuchtfarbe entspricht einem natürlich leuchtenden weiß einer LED. Von Blaustich keine Spur. Die von uns eingesetzte weiße LED ist das natürlichste weiß das wir auf dem LED-Markt finden konnten. Damit die Bausteine Verwendung finden, muß die original Beleuchtung zumindest funktionstüchtig sein. Der Baustein ist für analoge Fahr- und Gleichspannungen bis 10 Volt geeignet. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten !!
 
Das Weiß der LED entspricht dem Licht moderner Tagesichtlampen, auch vergleichbar mit dem hellen Licht moderner KFZ. Die LED kommt original in unseren Lokbeleuchtungen, Art-Nr. 7000, in den E-Loks und Diesel-Loks zum Einsatz. Dampfloks - und seien sie noch so gut gewartet - hatten immer ein leicht gelbliches Licht (Glühlampenschein). Natürlich nicht so gelb, wie eine gelbe LED, aber reinweiß war es nicht. Um hier dem Original so nah wie möglich zu kommen, wurde diese weiße LED mit einem speziellen Lack abgetönt. Deshalb sieht die LED so orange aus, auf den Fotos, wie in Wirklichkeit. Aber lassen Sie sich von dem hervorragenden Licht beeindrucken. Für die ganz Interessierten, gibt es die Möglichkeit noch an der Lichtfarbe ‚herumzuschrauben'. Lesen Sie hierzu unseren Beitrag in der Rubrik Tipps und Tricks.
 
Der Baustein ist für folgende Baureihen geeignet:
 
BR 010
BR 050
BR 052
BR 052 DR
BR 055
BR 055 DR
BR 085
BR 086
BR 018
S 3/6
Würrtemb. C
Schienenbus Beiwagen
Schienenzeppelin
 
Nicht geeignet ist der Baustein leider für folgenden Baureihen:
 
Alle Loks, die ab Hersteller mit wartungsfreien Leuchtdioden ausgestattet sind.
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 10,40 EUR Jetzt nur 9,40 EUR Sie sparen 10% / 1,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7021 Dampflokbeleuchtung, weiß, 2 LED oben und vorn
 
Der Baustein beinhaltet eine komplette Schaltung für zwei LEDs, die in jede Fahrtrichtung annähernd gleich hell leuchten, egal welche Fahrstufe eingestellt ist. Voraussetzung ist, das es sich um eine gepulste Spannung oder um eine Impulsbreitensteuerung handelt. Durch die optimale Form wird die vorhandene Lampe einfach durch diesen Baustein ersetzt. Er passt perfekt in den vorbereiteten Stecksockel. Der Artikel besteht aus einem Stück, es ist eine kleine Platine, die wie eine Lampe in die Fassung eingesteckt wird. Die Leuchtfarbe entspricht einem natürlich leuchtenden weiß einer LED. Von Blaustich keine Spur. Die von uns eingesetzte weiße LED ist das natürlichste weiß das wir auf dem LED-Markt finden konnten. Damit die Bausteine Verwendung finden, muß die original Beleuchtung zumindest funktionstüchtig sein. Der Baustein ist für analoge Fahr- und Gleichspannungen bis 10 Volt geeignet. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten !!
 
Das Weiß der LED entspricht dem Licht moderner Tagesichtlampen, auch vergleichbar mit dem hellen Licht moderner KFZ. Die LED kommt original in unseren Lokbeleuchtungen, Art-Nr. 7000, in den E-Loks und Diesel-Loks zum Einsatz. Dampfloks - und seien sie noch so gut gewartet - hatten immer ein leicht gelbliches Licht (Glühlampenschein). Natürlich nicht so gelb, wie eine gelbe LED, aber reinweiß war es nicht. Um hier dem Original so nah wie möglich zu kommen, wurde diese weiße LED mit einem speziellen Lack abgetönt. Deshalb sieht die LED so orange aus, auf den Fotos, wie in Wirklichkeit. Aber lassen Sie sich von dem hervorragenden Licht beeindrucken. Für die ganz Interessierten, gibt es die Möglichkeit noch an der Lichtfarbe ‚herumzuschrauben'. Lesen Sie hierzu unseren Beitrag in der Rubrik Tipps und Tricks.
 
Der Baustein ist für folgende Baureihen geeignet:
 
BR 003
BR 03.10
BR 038
BR 038 DR
BR 041
 
Nicht geeignet ist der Baustein leider für folgenden Baureihen:
 
Alle Loks, die ab Hersteller mit wartungsfreien Leuchtdioden ausgestattet sind.
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 10,40 EUR UVP 10,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7022 Dampflokbeleuchtung, weiß, 2 LED oben, vorn, klein
 
Der Baustein beinhaltet eine komplette Schaltung für zwei LEDs, die in jede Fahrtrichtung annähernd gleich hell leuchten, egal welche Fahrstufe eingestellt ist. Voraussetzung ist, das es sich um eine gepulste Spannung oder um eine Impulsbreitensteuerung handelt. Durch die optimale Form wird die vorhandene Lampe einfach durch diesen Baustein ersetzt. Er passt perfekt in den vorbereiteten Stecksockel. Der Artikel besteht aus einem Stück, es ist eine kleine Platine, die wie eine Lampe in die Fassung eingesteckt wird. Die Leuchtfarbe entspricht einem natürlich leuchtenden weiß einer LED. Von Blaustich keine Spur. Die von uns eingesetzte weiße LED ist das natürlichste weiß das wir auf dem LED-Markt finden konnten. Damit die Bausteine Verwendung finden, muß die original Beleuchtung zumindest funktionstüchtig sein. Der Baustein ist für analoge Fahr- und Gleichspannungen bis 10 Volt geeignet. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten !!
 
Das Weiß der LED entspricht dem Licht moderner Tagesichtlampen, auch vergleichbar mit dem hellen Licht moderner KFZ. Die LED kommt original in unseren Lokbeleuchtungen, Art-Nr. 7000, in den E-Loks und Diesel-Loks zum Einsatz. Dampfloks - und seien sie noch so gut gewartet - hatten immer ein leicht gelbliches Licht (Glühlampenschein). Natürlich nicht so gelb, wie eine gelbe LED, aber reinweiß war es nicht. Um hier dem Original so nah wie möglich zu kommen, wurde diese weiße LED mit einem speziellen Lack abgetönt. Deshalb sieht die LED so orange aus, auf den Fotos, wie in Wirklichkeit. Aber lassen Sie sich von dem hervorragenden Licht beeindrucken. Für die ganz Interessierten, gibt es die Möglichkeit noch an der Lichtfarbe ‚herumzuschrauben'. Lesen Sie hierzu unseren Beitrag in der Rubrik Tipps und Tricks.
 
Der Baustein ist für folgende Baureihen geeignet:
 
BR 024
BR 074
Mikado
Pacific
Ae 3/5
 
Nicht geeignet ist der Baustein leider für folgenden Baureihen:
 
Alle Loks, die ab Hersteller mit wartungsfreien Leuchtdioden ausgestattet sind.
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 10,40 EUR Jetzt nur 9,40 EUR Sie sparen 10% / 1,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7024 Schienenbusbeleuchtung, weiß, 1 Stück Baustein
 
Neue Entwicklung! Technisch gleich den anderen Stecksockeln, aber eine angepaßte Form. Fotos und der Baustein werden nachgereicht, sobald Serienteile verfügbar sind.
 
Der Baustein beinhaltet eine komplette Schaltung für zwei LEDs, die in jede Fahrtrichtung annähernd gleich hell leuchten, egal welche Fahrstufe eingestellt ist. Voraussetzung ist, das es sich um eine gepulste Spannung oder um eine Impulsbreitensteuerung handelt. Durch die optimale Form wird die vorhandene Lampe einfach durch diesen Baustein ersetzt. Er passt perfekt in den vorbereiteten Stecksockel. Der Artikel besteht aus einem Stück, es ist eine kleine Platine, die wie eine Lampe in die Fassung eingesteckt wird. Die Leuchtfarbe entspricht einem natürlich leuchtenden weiß einer LED. Von Blaustich keine Spur. Die von uns eingesetzte weiße LED ist das natürlichste weiß das wir auf dem LED-Markt finden konnten. Damit die Bausteine Verwendung finden, muß die original Beleuchtung zumindest funktionstüchtig sein. Der Baustein ist für analoge Fahr- und Gleichspannungen bis 10 Volt geeignet. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten !!
 
Beim Motorwagen sind 2 Lampen eingebaut, die in jede Fahrtrichtung leuchten. Oft wird nur die vordere Lampe verwendet, den beim Mitführen eines Beiwagens, war die hintere Lampe abgeschaltet. Es wird beim Artikel 7024 daher nur ein Stecksockel für vorne geliefert. Wird hinten ebenfalls eine Beleuchtung gewünscht, muß der Artikel 2x bestellt werden.
 
Das Weiß der LED entspricht dem Licht moderner Tagesichtlampen, auch vergleichbar mit dem hellen Licht moderner KFZ. Die LED kommt original in unseren Lokbeleuchtungen, Art-Nr. 7000, in den E-Loks und Diesel-Loks zum Einsatz. Der gute alte Schienenbus - und seien sie er so gut gewartet - hatte immer ein leicht gelbliches Licht (Glühlampenschein). Natürlich nicht so gelb, wie eine gelbe LED, aber reinweiß war es nicht. Um hier dem Original so nah wie möglich zu kommen, wurden diese weißen LEDs mit einem speziellen Lack abgetönt. Deshalb sieht die LED so orange aus, auf den Fotos, wie in Wirklichkeit. Aber lassen Sie sich von dem hervorragenden Licht beeindrucken. Für die ganz Interessierten, gibt es die Möglichkeit noch an der Lichtfarbe ‚herumzuschrauben'. Lesen Sie hierzu unseren Beitrag in der Rubrik Tipps und Tricks.
 
Ein besonderer Tipp für den Motorwagen im Solobetrieb:
Vorn wird der Artikel 7024 verwendet. Hinten wird am Baustein 7024 die obere LED mit schwarzer Farbe blind gemacht, die untere LED mit Glühlampenlack, z.B. von Clou, rot eingefärbt. Schon hat man eine rote Schlußleuchte im Motorwagen. Bedenken Sie allerdings, das dies immer nur in eine Fahrtrichtung funktioniert. Es findet kein Lichtwechsel bei Fahrtrichtungswechsel statt. Eine fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel läßt sich mit diesen Bausteinen nicht realisieren. Bei Nichtgefallen können die Farben mit Verdünnung aus dem Farbenbereich wieder abgewaschen werden. Zum Einfärben von LEDs lesen Sie bitte auch unseren Artikel im Bereich „Wissenswertes".
 
Der Baustein ist für folgende Baureihen geeignet:
 
Schienenbus Motorwagen
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 10,40 EUR Jetzt nur 9,40 EUR Sie sparen 10% / 1,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7025 Altbau E-Lok
 
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
 
Das sind zwei getrennte kleine Elektronikplatinen mit je einer Schaltung, die jeweils eine weiße LED annähernd gleich hell leuchten lassen, egal welche Fahrstufe eingestellt ist. Voraussetzung ist, das es sich um eine gepulste Spannung oder um eine Impulsbreitensteuerung handelt. Durch die optimale Form wird die vorhandene Glühlampe einfach durch diesen Baustein ersetzt. Er passt perfekt in den vorbereiteten Stecksockel. Der Artikel besteht aus einem Satz, das sind immer 2 Stück, die in jeweils eine Fahrtrichtung leuchten. Die Leuchtfarbe entspricht einem natürlich leuchtenden weiß einer LED. Von Blaustich keine Spur. Die von uns eingesetzte weiße LED ist das natürlichste weiß das wir auf dem LED-Markt finden konnten. Damit die Bausteine Verwendung finden, muss die original Beleuchtung zumindest funktionstüchtig sein. Die Bausteine sind für analoge Fahr- und Gleisspannungen bis 10 Volt geeignet. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten!!
 
Die Bausteine sind für folgende Baureihen geeignet:
-  BR 194
-  E 94
-  Ae 6/8
-  Krokodil
 
Nicht geeignet sind die Bausteine leider für folgende Baureihen:
-  ICE alt - zweifarbiger Lichtwechsel
-  BR216 - die Lampen stehen senkrecht in einer zu kleinen Fassung
-  Steuerwagen allgemein - zweifarbiger Lichtwechsel (wir arbeiten hier an einer Lösung)
-  und alle Loks, die ab Hersteller mit wartungsfreien Leuchtdioden ausgestattet sind
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 10,40 EUR UVP 10,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7026 E-Lok-Beleuchtung, weiß, Ae 3/6, 1 Set = 2 Stück
 
Neue Entwicklung! Technisch ist uns hier ein Meisterwerk gelungen. Erstmals wird in Z der richtige Schweizer Lichtwechsel wiedergegeben. Drei gelbe Leuchten nach vorne und gleichzeitig 1 gelbe Leuchte rechts nach hinten. Bei Fahrtrichtungswechsel ändern sich auch die beiden Beleuchtungsbilder. Auf den Fotos handelt es sich noch um Muster, die Serie wird etwas dünner. Eine gewisse Lichtstreuung der einen LED auf die beiden anderen LEDs die nach hinten dunkel bleiben, ist trotz Abschirmung unvermeidbar. Auf der Platine der Lok müssen die beiden Dioden mit einem kleinen Drähtchen überbrückt werden. Diese beiden Drahtstücke liegen dem Artikel bei und können mit einem feinen Lötkolben und etwas Geschick leicht selbst eingebaut werden. Auf Wunsch kann der Interessent bei Bestellung die Lok zuschicken, es werden dann hier im Haus die beiden Drahtstücke ohne Mehrkosten eingelötet.
 
Die beiden Elektronikplatinen lassen die LEDs annähernd gleich hell leuchten lassen, egal welche Fahrstufe eingestellt ist. Voraussetzung ist, das es sich um eine gepulste Spannung oder um eine Impulsbreitensteuerung handelt. Durch die optimale Form wird die vorhandene Glühlampe einfach durch diesen Baustein ersetzt. Er passt perfekt in den vorhandenen Platz in der Lok. Vom Baustein weg gehen zwei dünne Drähtchen, die auf der Platine unter die Klammern geklemmt werden, wie bei der Serienbeleuchtung. Der Artikel besteht aus einem Satz, das sind immer 2 Stück, die jeweils entsprechend nach vorne und hinten leuchten. Die Leuchtfarbe entspricht einem natürlich leuchtenden weiß einer LED. Von Blaustich keine Spur. Die von uns eingesetzte weiße LED ist das natürlichste weiß das wir auf dem LED-Markt finden konnten. Damit die Bausteine Verwendung finden, muss die original Beleuchtung zumindest funktionstüchtig sein. Die Bausteine sind für analoge Fahr- und Gleisspannungen bis 10 Volt geeignet. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten!!
 
Die Bausteine sind für nur folgende Baureihe geeignet:
Ae 3/6
 
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 29,90 EUR UVP 29,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7027 E-Lok-Beleuchtung, weiß, E103, E151, 1 Set = 2 Stück
 
Neue Entwicklung! Technisch gleich den anderen Stecksockeln, aber eine angepasste Form. Weitere Fotos und der Baustein werden nachgereicht, sobald Serienteile verfügbar sind. Auf diesen Fotos ist zu erkennen das der Baustein sehr klein ausfallen wird. Das Gehäuse wird dann trotz des mächtigen Lichtleiters problemlos zu schließen sein.
 
Das sind zwei getrennte kleine Elektronikplatinen mit je einer Schaltung, die jeweils eine weiße LED annähernd gleich hell leuchten lassen, egal welche Fahrstufe eingestellt ist. Voraussetzung ist, das es sich um eine gepulste Spannung oder um eine Impulsbreitensteuerung handelt. Durch die optimale Form wird die vorhandene Glühlampe einfach durch diesen Baustein ersetzt. Er passt perfekt in den vorbereiteten Stecksockel. Der Artikel besteht aus einem Satz, das sind immer 2 Stück, die in jeweils eine Fahrtrichtung leuchten. Die Leuchtfarbe entspricht einem natürlich leuchtenden weiß einer LED. Von Blaustich keine Spur. Die von uns eingesetzte weiße LED ist das natürlichste weiß das wir auf dem LED-Markt finden konnten. Damit die Bausteine Verwendung finden, muss die original Beleuchtung zumindest funktionstüchtig sein. Die Bausteine sind für aHigh Tech Modellbahnen - 7027 E-Lok-Beleuchtung, weiß, E103, E151, 1 Set = 2 Stücknaloge Fahr- und Gleisspannungen bis 10 Volt geeignet. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten!!
 
Die Bausteine sind für folgende Baureihen geeignet:
 
BR 103
BR 110
BR 139
BR 140
BR 151
Ae 6/6
E10
 
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 10,40 EUR UVP 10,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7028 D-Lok-Beleuchtung, weiß, BR 216, alte Ausführung
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 10,40 EUR UVP 10,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7029 D-Lok-Beleuchtung, weiß, V200
 
Wer unsere Stecksockel kennt, der weis, das es sich um eine perfekte und hochwertige Sache handelt. Wie so oft, keine Regel ohne Ausnahme. Problem ist ausgerechnet das ansonsten gelungene Modell der V200. Es ist ein Modell der ersten Stunde der Spurweite Z und daher mit einem Lichtleiter ausgestattet, der viel Licht schluckt. Deshalb haben wir bei dem bisherigen Stecksockel für die V200 dazugeschrieben, das das Licht etwas schwach leuchtet.
 
Gut, besser als die Glühlämpchen in der Lok war das allemal, aber verglichen mit den Ergebnissen anderer Loks mit hochwertigerem Lichtleiter wünschte man sich eine stärkere Leuchtkraft.
 
Der Fortschritt bleibt nicht aus und wir fanden eine LED, die bei fast gleichen Abmessungen wesentlich mehr Licht ausstraht - fast 20x mehr. Das ist genau das, was wir für dieses Problem benötigen.
 
Der gleiche Stecksockel, die gleiche Elektronik, der gleiche Stromverbrauch, aber ein wesentlich helleres Licht. Die Bilder dokumentieren es eindrucksvoll. Das soll nicht heißen, das die anderen Stecksockel schlecht wäre, mit dem Exemplar hier wird nur das Helligkeitsproblem der V 200 wirksam behoben. Der Einbau und alles andere bleibt gleich. Der Stecksockel ist schon mit unserem Lack vorbehandelt, dadurch bekommt das Licht den leichten Gelbstich, der das LED-Licht endgültig den Glühlampen des Vorbildes näher bringt.
 
Bild 1: wer genau hinschaut, erkennt:  vorne der alte Baustein, hinten der Neue...   :-)
                                                        ....kleine Unachtsamkeit beim Fotografieren.
Bild 2: der Unterschied ist exorbitant, trotz sonst gleicher Werte
Bild 5: von oben, beide LEDs laufen unter der Bezeichnung 0603, die Neue ist etwas größer
Bild 8: links:     eine 110 mit dem herkömmlichen Baustein - alles in Ordnung
         Mitte:     die V200 mit dem neuen Baustein - nun ist alles Ordnung
         rechts:   noch eine V200 mit dem bisherigen Baustein.....
 
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 10,40 EUR UVP 10,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7030 Dampflokbeleuchtung, gelb, 2 LED oben und unten
 
Patentrechtliches Gebrauchsmuster erteilt
 
Der Baustein beinhaltet eine komplette Schaltung für zwei LEDs, die in jede Fahrtrichtung annähernd gleich hell leuchten, egal welche Fahrstufe eingestellt ist. Voraussetzung ist, das es sich um eine gepulste Spannung oder um eine Impulsbreitensteuerung handelt. Durch die optimale Form wird die vorhandene Lampe einfach durch diesen Baustein ersetzt. Er passt perfekt in den vorbereiteten Stecksockel. Der Artikel besteht aus einem Stück, es ist eine kleine Platine, die wie eine Lampe in die Fassung eingesteckt wird. Die Leuchtfarbe entspricht dem üblichem gelb einer LED. Damit die Bausteine Verwendung finden, muß die original Beleuchtung zumindest funktionstüchtig sein. Der Baustein ist für analoge Fahr- und Gleichspannungen bis 10 Volt geeignet. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten !!
 
Der Baustein ist für folgende Baureihen geeignet:
-  BR 010
-  BR 018
-  BR 050
-  BR 052
-  BR 052 DR
-  BR 055
-  BR 055 DR
-  BR 085
-  BR 086
-  S 3/6
-  Würrtemb. C
-  Schienenbus Beiwagen
-  Schienenzeppelin
 
Nicht geeignet ist der Baustein leider für folgenden Baureihen:
-  alle Loks, die ab Hersteller mit wartungsfreien Leuchtdioden ausgestattet
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 10,40 EUR Jetzt nur 9,40 EUR Sie sparen 10% / 1,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7050 2 LEDs rot, micro, mit angelöteten Drähten
 
Das Set beinhaltet die derzeit kleinste lieferbare LED in rot. Die Gehäusebezeichnung nennt sich 0402. Das bedeutet 1,0 x 0,5 x 0,5 mm Gehäuseabmessungen. An der Rückseite sind 2 Lötflächen mit 0,3 mm angebracht. Die LED ist sehr empfindlich gegen Löthitze, deshalb wurden 2 Kupferlackdrähte mit einem Durchmesser von 0,1 mm und einer Länge von ca. 50 mm angebracht. Das Ende der Drähte ist schon verzinnt und kann sofort eingelötet werden.
Das Set enthält immer 2 rote LEDs, helligkeitsmäßig selektiert, die Drähte gehen an den gegenüberliegenden Seiten von der LED weg. Da der Leuchtchip nicht mittig sitzt, ist so gewährleistet, das bei einem vertikalen Anbau die Leuchtpunkte immer auf gleicher Höhe sitzen. Das Set dient zum Umrüsten von Leuchtendummies oder zur eigenen Zusammenstellung von LED-Anwendungen in Verbindung mit unserem Baustein LED-Konstantlicht mit der Nummer 7200, alle Bausteine der Serie 71xx und 720x.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 5,80 EUR UVP 5,80 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7057 2 LEDs weiß, mini, mit angelöteten Drähten
 
Das Set beinhaltet eine kleine LED in weiß. Die Leuchtfarbe ist blaustichfrei (!) und entspricht dem natürlichen weißen Tageslicht. Die Gehäusebezeichnung nennt sich 0603. Das bedeutet 1,6 x 0,8 x 0,8 mm Gehäuseabmessungen. An der Rückseite sind 2 Lötflächen mit 0,5 mm angebracht. Die LED ist sehr empfindlich gegen Löthitze, deshalb wurden 2 Kupferlackdrähte mit einem Durchmesser von 0,1 mm und einer Länge von ca. 50 mm angebracht. Das Ende der Drähte ist schon verzinnt und kann sofort eingelötet oder in eine Klemme eingeschraubt werden.
Das Set enthält immer 2 weiße LEDs, helligkeitsmäßig selektiert, die Drähte gehen an den gegenüberliegenden Seiten von der LED weg. Da der Leuchtchip nicht mittig sitzt, ist so gewährleistet, das bei einem vertikalen Anbau die Leuchtpunkte immer auf gleicher Höhe sitzen. Das Set dient zum Umrüsten von Leuchtendummies oder zur eigenen Zusammenstellung von LED-Anwendungen in Verbindung mit unserem Baustein LED-Konstantlicht mit der Nummer 7200 und alle Bausteine der Serie 720x.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 5,80 EUR Jetzt nur 5,10 EUR Sie sparen 12% / 0,70 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7058 2 LEDs weiß, micro, mit angelöteten Drähten
 
Das Set beinhaltet die derzeit kleinste lieferbare LED in weiß. Die Leuchtfarbe ist blaustichfrei (!) und entspricht dem natürlichen weißen Tageslicht. Die Gehäusebezeichnung nennt sich 0402. Das bedeutet 1,0 x 0,5 x 0,5 mm Gehäuseabmessungen. An der Rückseite sind 2 Lötflächen mit 0,5 mm angebracht. Die LED ist sehr empfindlich gegen Löthitze, deshalb wurden 2 Kupferlackdrähte mit einem Durchmesser von 0,1 mm und einer Länge von ca. 50 mm angebracht. Das Ende der Drähte ist schon verzinnt und kann sofort eingelötet werden.
Das Set enthält immer 2 weiße LEDs, helligkeitsmäßig selektiert, die Drähte gehen an den gegenüberliegenden Seiten von der LED weg. Da der Leuchtchip nicht mittig sitzt, ist so gewährleistet, das bei einem vertikalen Anbau die Leuchtpunkte immer auf gleicher Höhe sitzen. Das Set dient zum Umrüsten von Leuchtendummies oder zur eigenen Zusammenstellung von LED-Anwendungen in Verbindung mit unserem Baustein LED-Konstantlicht mit der Nummer 7200 und alle Bausteine der Serie 720x.
 
Die LED leuchtet enorm stark und in einem tageslicht weißen Farbton. Es ist nicht mit anderen weiß leuchtenden LEDs zu vergleichen und es ist das hochwertigste Bauteil, das nach unserem Dafürhalten derzeit auf dem Markt zu bekommen ist.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 5,80 EUR Jetzt nur 5,10 EUR Sie sparen 12% / 0,70 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7067 2 LEDs weiß, mini, mit angelöteten langen Drähten
 
Das Set beinhaltet eine kleine LED in weiß. Die Leuchtfarbe ist blaustichfrei (!) und entspricht dem natürlichen weißen Tageslicht. Die Gehäusebezeichnung nennt sich 0603. Das bedeutet 1,6 x 0,8 x 0,8 mm Gehäuseabmessungen. An der Rückseite sind 2 Lötflächen mit 0,5 mm angebracht. Die LED ist sehr empfindlich gegen Löthitze, deshalb wurden 2 Kupferlackdrähte mit einem Durchmesser von 0,1 mm und einer Länge von ca. 30 cm angebracht. Das Ende der Drähte ist schon verzinnt und kann sofort eingelötet oder in eine Klemme eingeschraubt werden.
Das Set enthält immer 2 weiße LEDs, helligkeitsmäßig selektiert, die Drähte gehen an den gegenüberliegenden Seiten von der LED weg. Da der Leuchtchip nicht mittig sitzt, ist so gewährleistet, das bei einem vertikalen Anbau die Leuchtpunkte immer auf gleicher Höhe sitzen. Das Set dient zum Umrüsten von Leuchtendummies oder zur eigenen Zusammenstellung von LED-Anwendungen in Verbindung mit unserem Baustein LED-Konstantlicht mit der Nummer 7200 und alle Bausteine der Serie 720x.
 
Für alle HO-Bahner: Das ist das Gegenstück in weiß zu der roten LED mit der Art-Nr 7066. Mit diesen beiden LED-Sets und einem passenden flackerfreien Schlußbeleuchtungsbaustein werden in der Regel Steuerwagen auf vernünftige flackerfreie Stirnbeleuchtung umgerüstet.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 4,90 EUR Jetzt nur 4,40 EUR Sie sparen 10% / 0,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7068 2 LEDs weiß, micro, mit angelöteten langen Drähten
 
Das Set beinhaltet die derzeit kleinste lieferbare LED in weiß. Die Leuchtfarbe ist blaustichfrei (!) und entspricht dem natürlichen weißen Tageslicht. Die Gehäusebezeichnung nennt sich 0402. Das bedeutet 1,0 x 0,5 x 0,5 mm Gehäuseabmessungen. An der Rückseite sind 2 Lötflächen mit 0,5 mm angebracht. Die LED ist sehr empfindlich gegen Löthitze, deshalb wurden 2 Kupferlackdrähte mit einem Durchmesser von 0,1 mm und einer Länge von ca. 30 cm angebracht. Das Ende der Drähte ist schon verzinnt und kann sofort eingelötet werden.
Das Set enthält immer 2 weiße LEDs, helligkeitsmäßig selektiert, die Drähte gehen an den gegenüberliegenden Seiten von der LED weg. Da der Leuchtchip nicht mittig sitzt, ist so gewährleistet, das bei einem vertikalen Anbau die Leuchtpunkte immer auf gleicher Höhe sitzen. Das Set dient zum Umrüsten von Leuchtendummies oder zur eigenen Zusammenstellung von LED-Anwendungen in Verbindung mit unserem Baustein LED-Konstantlicht mit der Nummer 7200 und alle Bausteine der Serie 720x.
 
Die LED leuchtet enorm stark und in einem tageslicht weißen Farbton. Es ist nicht mit anderen weiß leuchtenden LEDs zu vergleichen und es ist das hochwertigste Bauteil, das nach unserem Dafürhalten derzeit auf dem Markt zu bekommen ist.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 5,80 EUR Jetzt nur 5,10 EUR Sie sparen 12% / 0,70 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7100 flackerfreie Schlußbeleuchtung, micro (Z)
 
Es handelt sich um einen Baustein, der jedwede Spannung, die am Gleis anliegt, in einem Kondensator zwischenspeichert und bei Stromunterbrechungen und Kontaktschwierigkeiten die LED so weiterversorgt, das diese gleich hell brennt. Nach ca. 2 Sekunden ist der Energiespeicher leer und die LED/s verlöschen.
 
Es sollten nicht mehr als 2 LEDs angeschlossen werden. Achtung: Der Baustein stabilisiert die Spannung, nicht den Strom. Er ist grundsätzlich nur für rote LEDs geeignet. Andere LED-Farben bringt er nicht zum Leuchten. Der Baustein hat die kleinsten Abmessungen, ca. 9 x 6 x 6 mm. Deshalb ist der Widerstand fest eingelötet und nicht einstellbar. Nach Rücksprache kann der Widerstand für gelbe LEDs abgeändert werden. Hier wurde einer der kleinsten hochkapazitiven Tantalkondensatoren gewählt, um mit den kleinen Abmessungen die untere Skala der Machbarkeitsgrenze abzubilden. Die Elektronik ist eine hochwertige Ausführung wie in allen unseren Bausteinen dieser Art.
 
Der Baustein hat zur besseren Verarbeitung schon 2 Drähte angelötet. An denen wird die Eingangspannung angeschlossen. Der Baustein leuchtet in jede Fahrtrichtung, daher entfällt eine Polaritätskennzeichnung. Der Baustein ist eingangsseitig und ausgangsseitig weitgehend kurzschlussfest. Vermeiden Sie aber unbedingt ein Berühren anderer spannungsführender Teile oder Flächen mit dem Gehäuse.
 
Der Baustein ist für analoge Fahr- und Gleichspannungen bis 10 Volt zu gelassen. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten !!
 
Technische Daten:
 
- Eingang 0 - 10 Volt Gleich- oder Wechselspannung
- Ausgangsstrom max ca. 10 mA
- Geeignet für analoge Bahnen der Baugröße Z
- Kondensator für ca. 2 Sekunden Nachleuchtzeit
- Ausgang für 1 - 2 LED
- Vorwiderstand eingestellt für 2 rote Micro-LED 7050 oder 8100
- Gelbe LEDs nach Änderung des Widerstandes möglich
- Keine anderen LED-Farben außer rot zu betreiben
- Micro-Abmessungen: 9 x 6 x 6 mm
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 12,90 EUR UVP 12,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7101 flackerfreie Schlussbeleuchtung micro (Z, N, digital)
 
Es handelt sich um einen Baustein, der jedwede Spannung, die am Gleis anliegt, in einem Kondensator zwischenspeichert und bei Stromunterbrechungen und Kontaktschwierigkeiten die LED so weiterversorgt, das diese gleich hell brennt. Nach ca. 2 Sekunden ist der Energiespeicher leer und die LED/s verlöschen.
 
Es sollten nicht mehr als 2 LEDs angeschlossen werden. Achtung: Der Baustein stabilisiert die Spannung, nicht den Strom. Er ist grundsätzlich nur für rote LEDs geeignet. Andere LED-Farben bringt er nicht zum Leuchten. Der Baustein hat die kleinsten Abmessungen, ca. 9 x 6 x 10 mm. Deshalb ist der Widerstand fest eingelötet und nicht einstellbar. Hier wurde einer der kleinsten hochkapazitiven Tantalkondensatoren gewählt, um mit den kleinen Abmessungen die untere Skala der Machbarkeitsgrenze abzubilden. Die Elektronik ist eine hochwertige Ausführung wie in allen unseren Bausteinen dieser Art.
Der Baustein hat zur besseren Verarbeitung schon 2 Drähte angelötet. An denen wird die Eingangspannung angeschlossen. Der Baustein leuchtet in jede Fahrtrichtung, daher entfällt eine Polaritätskennzeichnung. Der Baustein ist eingangsseitig und ausgangsseitig weitgehend kurzschlussfest. Vermeiden Sie aber unbedingt ein Berühren anderer spannungsführender Teile oder Flächen mit dem Gehäuse.
 
Der Baustein ist für analoge Fahr- und Gleichspannungen bis 16 Volt zu gelassen. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten !!
 
Technische Daten:
 
- Eingang 0 - 16 Volt Gleich- oder Wechselspannung
- Ausgangsstrom max ca. 10 mA
- Geeignet für analoge und digitale Bahnen der Baugröße Z, N und bei beengten Platzverhältnissen auch für HO
- Kondensator für ca. 2 Sekunden Nachleuchtzeit
- Ausgang für 1 - 2 LED
- Vorwiderstand eingestellt für 2 rote Micro-LED 7050 oder 8100
- Keine anderen LED-Farben außer rot zu betreiben
- Micro-Abmessungen: 9 x 6 x 10 mm
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 14,90 EUR UVP 14,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7110 flackerfreie Schlußbeleuchtung, solid (Z, N, digital)
 
Es handelt sich um einen Baustein, der jedwede Spannung, die am Gleis anliegt, in einem Kondensator zwischenspeichert und bei Stromunterbrechungen und Kontaktschwierigkeiten die LED so weiterversorgt, das diese gleich hell brennt. Nach ca. 3 Sekunden ist der Energiespeicher leer und die LED/s verlöschen.
 
Es sollten nicht mehr als 2, max. 3 LEDs angeschlossen werden. Achtung: Der Baustein stabilisiert die Spannung, nicht den Strom. Er ist grundsätzlich nur für rote LEDs geeignet. Andere LED-Farben bringt er nicht zum Leuchten. Der Baustein hat normale Abmessungen: d=10 mm, L=26 mm. Der Widerstand ist fest eingelötet und nicht einstellbar. Hier wurde bewusst ein konventioneller Kondensator gewählt, da er in den meisten Güterwagen der Spur Z und N unterzubringen ist. Dafür ist dieser Kondensator gegenüber seinen Microtypen aus dem SMD-Bereich erheblich günstiger, was sich auf den Preis des gesamten Bausteins auswirkt. Die restliche Elektronik ist die gleiche hochwertige Ausführung wie in allen unseren Bausteinen dieser Art.
 
Der Baustein hat zur besseren Verarbeitung schon 2 Kupferlackdrähte angelötet. An denen wird die Eingangspannung angeschlossen. Der Baustein leuchtet in jede Fahrtrichtung, daher entfällt eine Polaritätskennzeichnung. Der Baustein ist eingangsseitig und ausgangsseitig weitgehend kurzschlussfest. Vermeiden Sie aber unbedingt ein Berühren anderer spannungsführender Teile oder Flächen mit dem Gehäuse.
 
Der Baustein ist für analoge Fahr- und Gleichspannungen bis 16 Volt zu gelassen. Höhere Spannungen zerstören sofort die LED oder Teile der Elektronik - bitte beachten !! Der Baustein ist für Digital geeignet, wenn gewährleistet ist, das die Schienenspannung auf 16 Volt Wechselspannung effektiv begrenzt ist. Sprechen Sie mit dem Hersteller Ihrer Digitalzentrale.
 
Technische Daten:
 
- Eingang 0 - 16 Volt Gleich- oder Wechselspannung
- Ausgangsstrom max ca. 10 mA
- Geeignet für analoge Spur Z und Spur N Bahnen
- Nach Spannungsbegrenzung an der Zentrale auch für digitale Spur N und Spur Z-Systeme geeignet.
- Kondensator für ca. 3 Sekunden Nachleuchtzeit
- Ausgang für 1 - 2 LED
- Vorwiderstand eingestellt für 2 rote Micro-LED 7050 oder 8100
- Gelbe LEDs nach Änderung des Widerstandes möglich
- Keine anderen LED-Farben außer rot zu betreiben
- Abmessungen: d=10 mm, L= 26 mm
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Ihr Preis 9,30 EUR UVP 9,31 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7201 Minibaustein LED Konstantlicht, Gleichstrom DC
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,20 EUR Jetzt nur 2,80 EUR Sie sparen 13% / 0,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
hightech modellbahnen 7210 - Gleichrichter groß
 
Es gibt zahlreiche Gründe zweierlei Stromsysteme auf einer Modellbahn aufzubauen. Bei der zunehmenden Zahl und den Möglichkeiten, die LEDs bei der Beleuchtung bieten, werden diese eine normale Glühlampe mehr und mehr ablösen. Während Glühlampen mit jedem Strom betrieben werden dürfen, kann eine LED nur mit Gleichstrom betrieben werden. Zwar ist eine LED selbst schon eine Diode, aufgrund ihrer niedrigen Sperrspannung darf und sollte diese nicht ohne Schutzdiode und natürlich dem obligatorischen Vorwiderstand betrieben werden. Es macht wenig Sinn, jeder LED ihren eigenen Gleichrichter vorzuschalten, ebenso wenig immer eine einfache Schutzdiode zu verwenden.
 
Hier kommen unsere Gleichrichter 7210 und 7211 ins Spiel. Sie sind der Ausgangpunkt für ein Gleichstromsystem für Beleuchtungsanwendungen auf der Modellbahn. Je nach Dimensionierung benötigt man sie nur einmal. Dieser hier ist mit 1,5 Ampere ausreichend auch für große Beleuchtungsprojekte. Er hat die in der Modellbahnwelt weit verbreiteten 2,6 mm kleinen Bananensteckerbuchsen an Bord, so das eine Verkabelung leicht zu bewerkstelligen ist und über einfache Verteiler professionell ausgeführt werden kann. Zusätzlich gibt es mehrere Lötanschlüsse für die + und - Kabel zu den LEDs.
 
Sehr viel mehr gibt es so nicht zu dem Gleichrichter zu sagen. Für Beispiele in der Anwendung und weitere Information betrachten Sie sich den Schaltplan oben und laden Sie hier die Anleitung unseres Konstantlichtbausteines 7201 herunter, der dieses Teil ebenfalls ausführlich behandelt und im gesamten System darstellt.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,80 EUR Jetzt nur 3,30 EUR Sie sparen 13% / 0,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
hightech modellbahnen 7211 - Gleichrichter klein
 
Es gibt zahlreiche Gründe zweierlei Stromsysteme auf einer Modellbahn aufzubauen. Bei der zunehmenden Zahl und den Möglichkeiten, die LEDs bei der Beleuchtung bieten, werden diese eine normale Glühlampe mehr und mehr ablösen. Während Glühlampen mit jedem Strom betrieben werden dürfen, kann eine LED nur mit Gleichstrom betrieben werden. Zwar ist eine LED selbst schon eine Diode, aufgrund ihrer niedrigen Sperrspannung darf und sollte diese nicht ohne Schutzdiode und natürlich dem obligatorischen Vorwiderstand betrieben werden. Es macht wenig Sinn, jeder LED ihren eigenen Gleichrichter vorzuschalten, ebenso wenig immer eine einfache Schutzdiode zu verwenden.
 
Hier kommen unsere Gleichrichter 7210 und 7211 ins Spiel. Sie sind der Ausgangpunkt für ein Gleichstromsystem für Beleuchtungsanwendungen auf der Modellbahn. Je nach Dimensionierung benötigt man sie nur einmal. Dieser hier ist sehr klein und mit 100 mA ausreichend für viele LED-Beleuchtungen. Er hat mehrere Lötanschlüsse für die + und - Kabel. Die Anordnung ist durchdacht, so das man mehrere Kabel einzeln anlöten kann, ohne das sich die bereits festgelöteten Kabel wieder lösen... (HighTech eben...  :-)
 
Sehr viel mehr gibt es so nicht zu dem Gleichrichter zu sagen. Für Beispiele in der Anwendung und weitere Information betrachten Sie sich den Schaltplan oben und laden Sie hier die Anleitung unseres Konstantlichtbausteines 7201 herunter, der dieses Teil ebenfalls ausführlich behandelt und im gesamten System darstellt.
Verfügbarkeit auf Lagerauf Lager
Unser bisheriger Preis 3,11 EUR Jetzt nur 2,70 EUR Sie sparen 13% / 0,41 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
High Tech Modellbahnen - 7300 Reduzierung für Fahrgeräte
 
Es handelt sich um einen einfachen Baustein, der in eine der Leitungen vom Fahrregler zum Gleis eingeschleift wird. Der Baustein dient lediglich dazu, das die Spannung, die der Fahrregler liefert, zum Teil vernichtet wird. Das hat zur Folge, das bei Einstellung der Höchstgeschwindigkeit am Fahrregler die Loks nicht mehr so schnell rasen und womöglich aus der Kurve kippen. Der Baustein kann selbstverständlich in beide Fahrtrichtungen betrieben werden.
 
Der Modellbahner kann die Reduzierung auf seine eigenen Bedürfnisse sehr gut abstimmen, da er zwischen 8 verschiedenen Stufen der Reduzierung wählen kann. Stufe 1 ist am schwächsten, es werden ca. 0,7 Volt vernichtet. Stufe 8 ist am stärksten, es werden ca. 5,5 Volt vernichtet. So lässt sich jedes noch so schnell "laufende" Fahrgerät einbremsen.
 
Ein weiterer wichtiger Punkt für die Reduzierung ist, das die empfindlichen Kleinstmotoren geschont werden. Diese sind in unseren Geisterwagen-Antrieben zu finden. Und natürlich in der motorisierten KÖF von Z-Modellbau. Vor allem auch unsere Elektronikbausteine, Module und Stecksockel werden mit dieser Reduzierung in Bereichen betrieben, die absolut ungefährlich sind. Schäden gehören damit der Vergangenheit an. Es kehrt nun Ruhe in dieser Angelegenheit ein.
 
Betrieben werden Z-Lokomotiven mit ca. 8 Volt Gleichspannung. Neuerdings schreibt der Hersteller sogar 10 Volt darauf. Was der Vorteil sein soll, ist nicht erkennbar, da die meisten Lokomotiven schon bei 7 Volt ihre vorbildgerechte Höchstgeschwindigkeit erreicht haben. Unsere Elektroniken sind offiziell bis 10 Volt geeignet, vertragen aber alle mindestens 12 Volt. Frühere Fahrgeräte, wie das braune 6701 liefern 12 - 14 Volt. Hierfür sollten die Stufen 1 - 4 gewählt werden. Das weiße 67011 liefert in der Spitze mehr als 17 Volt. Dafür sind die höheren Stufen 5 - 8 der Reduzierung geeignet.
 
Wie aus dem Schaltplan ersichtlich, nimmt man irgendeine der Leitungen zum Gleis, vorzugsweise die Rote und befestigt die Seite vom Trafo kommend in der Schraubverbindung. Das vom Gleis kommende Kabel wird mit dem beiliegenden Stecker versehen in eine der 8 Buchsen gesteckt. Durch einfaches Umstecken kann der Modellbahner leicht und ausführlich testen, welche Stufe für seine Zwecke die geeignetste ist.
 
In der Reduzierung wird Spannung vernichtet. Zu einer nennenswerten Erwärmung kommt es dabei nicht. Die Reduzierung ist für 1 Ampere geeignet. Die betroffenen Fahrgeräte liegen von ihrer Ausgangsleistung allesamt darunter. Einen nennenswerter Schutz muß nicht erfolgen, da der Kurzschlussschutz, den die Fahrgeräte "on board" haben allesamt ausreichend ist.
 
Es wird mit der Reduzierung die Höchstgeschwindigkeit gedrosselt. Das hat den Vorteil, die Lok läuft langsamer und der volle Einstellbereich des Reglers bleibt erhalten. Die Reduzierung wirkt sich in den Stufen 1 - 4 wenig aus, was beim 6701 dazu führt, das die Langsamfahreigenschaften weiter erhalten bleiben. Beim 67011 und in den Stufen 5 - 8 ist das schon anders, hier wird deutlich mehr Spannung vernichtet. Allerdings sind hier die Langsamfahreigenschaften wenig betroffen, denn wo vorher nichts war, kann hinterher auch nichts weg sein.
 
Technische Daten:
 
- zum Einschleifen in eine der Trafoleitungen geeignet
- benötigt keine weitere Leitung zum Anschluss
- benötigt keine zusätzliche Spannung zum Betrieb
- benötigt keinen externen Kurzschlussschutz
- Anschluss und Betrieb ohne Lötarbeiten
- Montage überall, mit einer einfachen Schraube zu befestigen
- ist mit 8 unterschiedlichen Stufen ausgestattet
- kann individuell und jederzeit eingestellt werden
- reduziert zwischen ca. 0,7 und 5,5 Volt
- maximaler Strom 1 Ampere
- kann mit Fahrgeräten bis 10 Watt (VA) betrieben werden.
Verfügbarkeit auf Anfrageauf Anfrage
Ihr Preis 8,80 EUR UVP 8,79 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Zeige 1 bis 49 (von insgesamt 49 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller
Versandland